Nedeľa, 21. septembra 2014, meninyMatúš, zajtra Móric
Dnes prezretých 23369 študentských prácOnline: 1979 mladých ľudí

:: Prihlásenie

:: Odporúčame

:: Cudzie jazyky » Nemčina

:: KATEGÓRIE - Referáty, ťaháky, maturita:

Mode – Fragen und Antworten (Otázky a odpovede)

Autor: Chlapec andy (29)
Hodnotenie: 8.2
Dátum: 04.03.2009
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 1891 slov
Počet zobrazení: 3847
Tlačení: 197
Uložení: 310
Praktické!

Mode – Fragen
1. Wie ziehen Sie sich meistens an?
2. Es gibt einige Arbeitsplätze, wo man eine Uniform tragen oder eine ähnliche Vorschrift (z. B. weiße Blusen) einhalten muss. Wie denken Sie darüber?
3. Was tragen Sie zu Hause in Ihrer Freizeit?
4. Oft sagt man, in Jeans kann man überall hingehen.
5. Wann ziehen Sie sich besonders festlich an?
6. Was haben Sie an, wenn Sie Sport treiben?
7. Muss man unbedingt der neuesten Mode folgen?
8. Es ist auch wichtig, die teure Kleidung richtig zu pflegen. Wie machen Sie das?
9. Welche Kleidungsstücke bringen Sie in der Regel in die Reinigung?
10. In welche Reinigung gehen Sie im Allgemeinen?
11. Wie wird die Arbeit dort aufgenommen?
12. Warum schreibt die Reinigung den Zustand der Kleider auf?
13. Gibt es noch andere Seltsamkeiten in der Reinigung?
14. In welchem Fall kann man Garantieansprüche stellen?
15. Warum ist so ein Garantiefall problematisch?
16. Bringen Sie nur Kleidungsstücke zur Reinigung?
17. Zu welchen Jahreszeiten gehen Sie meistens zur Reinigung?
18. Wie pflegen Sie die Bettwäsche und die Heimtextilien?
19. Was meinen Sie: ist die Mode nur den Frauen wichtig?
20. Warum haben es die Männer leichter?
21. Was meinen Sie zu dem alten Sprichwort: „Kleider machen Leute”?
22. Warum ändert sich die Mode so oft?
23. Was für Kleider nehmen Sie auf einen Urlaub mit?
24. Was haben Sie in der Reisetasche, wenn Sie einen Skiurlaub machen?
25. Zu welchen Anlässen sollten die Frauen einen Hut tragen?
26. Was für Sorten an Fußbekleidung haben Sie?
27. Was für Taschen haben Sie?
28. Was haben die Frauen in der Handtasche?
29. Wie zieht sich die Braut und der Bräutigam an?
30. Was tragen Sie bei Regen?
31. Welche Materialien mögen Sie besonders?
32. Was meinen Sie über Kunstfaser?
33. In welchen Berufen muss man besonders gut gekleidet sein?
34. Zu welchem Anlass schminken sich Frauen?
35. Gehen Sie manchmal zu einer Kosmetikerin?
36. Was machen Sie, wenn Sie sich schnell verschönern wollen?
37. Verwenden Sie immer die gleichen Schönheitsartikel?
38. Was für einen Hauttyp haben Sie?
39. Wo kaufen Sie sich die Kosmetikartikel, in einem Supermarkt oder in einem Fachgeschäft?
40. Welche Modeartikel tragen nur Frauen?
41. Und Männer?
42. Sollten Sie eine Brille tragen?
43. Wie pflegen Sie Ihre Haare?

Mode
1. Ich ziehe mich gern modisch an, aber an einem normalen Tag, wenn ich in die Schule gehe, ziehe ich meistens Jeans und einen Pullover an. Das ist bequem und einfach.
2. Das finde ich eigentlich richtig. Besonders in den Lebensmittelgeschäften ist es auch sinnvoll, dass die Verkäuferinnen zur Arbeit eine andere Kleidung, d. h. Uniform tragen. Aber auch in einer Bank sind die Mitarbeiterinnen hübscher, wenn sie alle eine weiße Bluse anhaben. Wenn der Arbeitgeber so etwas verlangt, sollte er dazu aber auch finanziell beitragen.
3. Zu Hause trage ich meistens auch Jeans und Pullover oder T-Shirts. Am Wochenende, wenn ich den ganzen Tag zu Hause bin, habe ich oft einen Jogginganzug an.
4. Fast überall. Obwohl ich auch gern Jeans anhabe, würde ich z. B. ins Theater oder zu einer Prüfung nicht in Jeans gehen. Das ist doch ein Kleidungsstück für den Alltag und nicht für besondere Anlässe.
5. Wenn ich eine Prüfung habe, ziehe ich einen dunklen Rock und eine weiße Bluse an. An Feiertagen oder fürs Theater nehme ich ein elegantes Kleid oder eine besonders schöne Bluse.
6. Im Sommer nehme ich nur eine kurze Hose und ein T-Shirt. Wenn es kühler ist, ziehe ich einen Jogginganzug an. Zum Schwimmen brauche ich natürlich einen Badeanzug und zum Skifahren auch ein Overall.
7. Nicht unbedingt, aber wenn man gut aussehen will, sollte man schon doch einige modische Kleidungsstücke haben. Besonders bei den Jugendlichen ist es wichtig, sie zeigen doch mit ihrer Kleidung, zu welcher Gruppe sie gehören.
8. Wir haben natürlich eine Waschmaschine und waschen meistens zweimal pro Woche, die weiße und die bunte Wäsche getrennt. Ich habe auch einige Wollpullover, die ich mit der Hand waschen muss, dazu brauche ich auch ein spezielles Waschmittel. Die wirklich anspruchsvollen Sachen bringen wir in die Reinigung.
9. Vor allem Kostüme und Anzüge, Wintermäntel, einige anspruchsvolle Pullis. Natürlich brauchen auch die Lederjacken oder die Pelzmäntel eine spezielle Pflege.
10. Nicht weit von uns ist eine kleine Reinigung an der Ecke, ich gehe fast immer dorthin.
11. Ich bekomme einen Zettel, auf dem das Kleidungsstück und der Reinigungspreis eingetragent sind. Oft kommen noch einige Worte dazu, wie z. B. abgetragen, fleckig, zerrissen usw.. Ich bekomme dann einen Termin, wann ich die gereinigten Kleidungsstücke nach Hause bringen kann.
12. Ich glaube, damit wollen Sie die Garantieansprüche abweisen. Es kam schon vor, dass eine nagelneue Jacke als „abgetragen” charakterisiert wurde und hatte schon mal Streit mit der Angestellten, weil ich überhaupt keinen Fleck gesehen hatte. In so eine Reinigung gehe ich dann nie mehr.
13. Ja, einmal war ich in einer Reinigung, wo gefordert wurde, dass ich alle Knöpfe abschneiden soll. Es ist keine große Arbeit, aber alle Knöpfe nach jeder Reinigung zurückzunähen ist schon anstrengend. Da habe ich ebenfalls eine andere Dienstleistung gesucht.
14. Vor allem dann, wenn ein Kleidungsstück verloren geht, beschädigt oder vertauscht wird. Mir ist so was Gott sei Dank noch nie passiert, aber manchmal bin ich schon recht nervös, wenn ich eine halbe Stunde warten muss, weil meine Sachen nicht gefunden werden und dann stelle ich mir schon meine Ansprüche auf Entschädigung vor.
15. Man behält den Kassenzettel vielleicht ein bis zwei Monate nach dem Kauf, aber wenn ein Kleidungsstück gut sitzt, wirft man schon den Zettel raus. So kann ich nach einem halben Jahr nicht mehr beweisen, was die kaputt gegangene oder verlorene Kleidung gekostet hat.
16. Nein, wir bringen auch die Vorhänge dorthin. Aus dem Stoff der Vorhänge haben wir nämlich auch eine Tischdecke gemacht und sie ist nach dem Waschen so stark eingegangen, dass wir es mit den Vorhängen nicht mehr riskieren wollten.
17. Die Wintermäntel lassen wir gleich im Frühling reinigen, damit sie sauber in den Schrank kommen. Mit den Vorhängen gehen wir immer vor Weihnachten und vor Ostern, wenn wir sowieso Großreine machen.
18. Also die Bettwäsche waschen wir normalerweise zu Hause in der Waschmaschine und einige müssen wir auch bügeln. Die Heimtextilien (Vorhänge, Tisch- und Tagesdecken für die Betten) waschen wir oder lassen sie reinigen je nach Material. Die Teppiche reinigen wir einmal im Jahr, meistens im Frühling, vor Ostern.
19. Nein, besonders in der letzten Zeit kann man immer mehr modebewusste Männer sehen, die sich aber in verschiedenen Stilrichtungen anziehen. Die Yuppies, z. B. die Bankkaufleute tragen immer einen Anzug mit Krawatte, die Discofans nehmen ein Gelee fürs Haar, die Inline-Skater haben weite und lange Hosen an usw.
20. Soll ein Mann elegant erscheinen, dann braucht er nur einen guten Anzug, den kann er sowohl zu einem alltäglichen Ereignis als auch auf einem Ball tragen. Die Frauen müssen für diese Anlässe immer andere Kleidungsstücke (Kostüm, Cocktailkleid, Abendkleid z. B.) bereit haben.
21. Interessanterweise ist dieser Spruch immer mehr gültig. Man sitzt im Stadtzentrum eine halbe Stunde auf einer Bank und kann schon etwa einschätzen, welchen Beruf die vorbeigehenden Leute haben können.
22. Einerseits wollen sich die jungen Generationen immer in anderen Kleidungstücken zeigen als die vorigen, andererseits ist die Mode auch eine wirtschaftliche Frage. Wenn die Mode ewig gelten würde, müssten die Designer, die Textilwerke, die Modezeitschriften pleite gehen, sie leben doch davon, dass sie immer neue Moderichtungen erfinden und verkünden.
23. Im Sommer bringe ich Badeanzüge, einige kurze Hosen oder Röcke und viele T-Shirts mit. natürlich dürfen auch einige wärmere Sachen, wie eine lange Hose, ein Pullover und ein Regenmantel nicht fehlen. Für einen eleganten Anlass sollte man auch ein Kleid oder einen leichten Sommeranzug dabei haben.
24. Im Winter sind ja die warmen Sachen am wichtigsten: Pullover, dicke Hosen, Mützen, ein Schal und Handschuhe. Für Skifahren braucht man extra einen Skianzug, eine Skibrille und natürlich die Skiausrüstung.
25. Bei einer Hochzeit oder einer Taufe haben die Frauen wieder einen Hut auf.
26. Ich habe warme Stiefeletten und Stiefel für den Winter, leichte Sandalen und Pantoffeln für den Sommer und flache sowie elegante Schuhe für die anderen Jahreszeiten.
27. Ich habe einen Rucksack für die Schule, dann eine Handtasche für elegantere Anlässe sowie eine Strandtasche, wenn ich im Sommer ins Schwimmbad gehe.
28. Eine Handtasche ist eine echte Fundgrube. Da sind vor allem die verschiedenen Ausweise zu finden, dann die unbedingt notwendigen Sachen wie Schlüssel, das Handy, das Portemonnaie. Danach folgen die Hygienesachen, Taschentuch, eine Creme gegen Kälte oder für die Hände. Die Make-up-Sachen (Lippenstift, Kajal, Lidschatten usw.) fehlen meistens auch nicht. Manchmal haben die Frauen auch kleine Plüschtiere als Maskottchen dabei.
29. Die Braut trägt ein langes weißes Kleid. Der Aberglaube schreibt aber vor, dass sie auch etwas neues, etwas altes und etwas Blaues anhaben muss, das können aber kleinere Dinge (Haarschmuck oder Strümpfe, Schmuck oder Tasche) sein. Der Bräutigam trägt meistens einen dunklen Anzug mit einem Blumenanstecker, darunter ein weißes Hemd und eine Fliege.
30. Ich habe natürlich einen Regenschirm, aber bei stärkerem Regen ziehe ich lieber einen Regelmantel an.
31. Ich trage gern Baumwolle, besonders im Sommer. Im Winter mag ich natürlich die wärmeren Stoffe wie Wolle oder Mohair.
32. Kunstfaser haben den Vorteil, dass sie knitterfrei sind, man braucht sie also nicht zu bügeln. Sie sind aber besonders bei Hitze unangenehm, man kann sehr stark in diesen Sachen schwitzen.
33. Ein Manager oder ein Bankier, Hotelier ist immer gut angezogen. Die Sekretärinnen oder Hostesse sind auch sehr elegant. Von den Politikern erwartet man ebenfalls, dass sie entsprechend angezogen sind.
34. Wenn sie besonders schön aussehen wollen, nehmen die Frauen farbige Cremes oder Puder für das Gesicht, verschönern die Augen, die Lippen und die Augenbrauen. So etwas machen die meistens zu einem besonderen Anlass (Ball, Theaterbesuch), einige legen aber jeden Tag ein Make-up auf.
35. Ja, aber nicht zu oft, durchschnittlich zweimal im Jahr. Wenn es aber einen besonderen Anlass (einen Ball oder eine Hochzeit) gibt, dann gehe ich zu ihr, damit sie mir ein schönes Make-up macht.
36. Ich trage manchmal eine Schönheitsmaske auf und versuche mich auszuruhen, bis sie wirkt. Dann mache ich mein Make-up mit Lippenstift, Kajal, Wimperntusche usw.
37. Nein, ich probiere gern etwas Neues aus, aber ich achte schon darauf, dass ich immer nur Markenartikel kaufe.
38. Ich habe eine trockene Haut, die noch dazu sehr empfindlich ist, deshalb muss ich mit den Kosmetikartikeln sehr vorsichtig umgehen.
39. Ich gehe am liebsten in einen Laden einer Drogeriekette, dort kann ich mir zwar – wie in einem Supermarkt – selbst die Waren aussuchen, aber zur Not bekomme ich von den Verkäuferrinnen noch nähere Informationen.
40. Ringe, Ohrringe, Halsketten sind vor allem Schmuckstücke für Frauen, obwohl sie immer mehr auch von Männern angewandt werden.
41. Für Männer haben vor allem die Uhren eine wichtige Bedeutung oder die Markenkugelschreiber. Immer mehr Männer tragen auch Ohrringe, Hals- oder Armketten und lassen ihre Frisur von einem Starfriseur machen.
42. Eigentlich bin ich etwas kurzsichtig, so wurde mir schon eine Brille empfohlen. Aber ich sehe noch ziemlich gut, deshalb trage ich meistens meine Brille nur in meiner Handtasche.
43. Ich wasche mir alle drei bis vier Tage die Haare. Manchmal nehme ich auch ein Pflegebalsam dazu, besonders im Sommer bei starkem Sonnenschein. Um eine schöne Frisur zu machen, brauche ich einen Schaumfestiger oder am Ende einen Haarlack.
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 (10-najlepšie)
  Podobné práce Typ práce Rozsah Hodnotenie
Nemčina Die Mode Referát 3384 slov 0
Nemčina Mode im Laufe der Zeit Referát 332 slov 3.6
Nemčina Mode und Kleidung Referát 758 slov 0
Nemčina Mode und Kleidung Referát 930 slov 5
Nemčina Kleidung und Mode Referát 370 slov 4.2
Nemčina Mode und Kleidung Maturita 1119 slov 7.8
Nemčina Mode und Kleidung Referát 729 slov 3
Nemčina Slovná zásoba - Mode und Kleidung Ťahák 999 slov 6
Nemčina Mode und Bekleidung Referát 537 slov 4.3
Nemčina Mode und Bekleidung Referát 1058 slov 3.5
Nemčina Mode und Kleidung Referát 428 slov 5.8
Nemčina Mode - In der chemischen Reinigung, Schönheitspflege Referát 587 slov 3

Komentáre

TIP: Zaregistruj sa a vystupuj pod vlastným Zones ID.
Meno:
Príspevok:
Ochrana proti SPAMu. Koľko je 2+2?

K dispozícii nie sú žiadne komentáre.
0.061