Slovná zásoba - Kunst und Kultur

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: danogif
Typ práce: Ťahák
Dátum: 25.05.2008
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 952 slov
Počet zobrazení: 9 864
Tlačení: 499
Uložení: 510
Praktické!
a) die kulturellen Möglichkeiten in der Stadt und auf dem Lande:
je größer die Stadt, desto mehr Kulturmöglichkeiten;
die Hauptstadt Bratislava - der Sitz des Kulturministeriums, viele Theater, Ausstellungen, das Gastieren vieler Ensembles, größere kulturelle Veranstaltungen stattfinden;

auf dem Lande und in anderen Städten - die Kulturhäuser, Kinos, manchmal - die Kneipe das Zentrum der Kultur, die Folklore pflegen - das Singen der Volkslieder, kleinere Städte wie Nitra, Trnava - eigenes Theater, das Schauspielhaus mit hohem Niveau, kleinere Amateurtheater, viele Preise im In- und Ausland, der Zuschauer, das Publikum, auf die Bühne kommen, die Dekoration, das Kostüm, die Maske, der Auftritt, die Besetzung, gastieren, die Vorstellung zu Ende gehen; die Kulturmöglichkeiten in der eigenen Stadt und in Bratislava:

Bratislava - das Slowakische Nationaltheater mit drei Bühnen, die Oper- und Ballettszene, das Hviezdoslav-Theater, die Kleine Bühne, die Neue Szene als Musicalszene, das Studio L und S, aber auch alternative Theater wie Stoka, das Puppentheater für Kinder und viele andere Möglichkeiten, die Schauspieler in Theatern - ein festes Engagement haben oder in einzelnen Vorstellungen gastieren; die Musik - Liebhaber der Musik in kleinen und großen Städten, die Konzerte der populären Musik in den Sporthallen oder unter dem freien Himmel, Konzerte der klassischen Musik mit langer Tradition haben, z. B. die Bratislavaer Musikfestspiele oder der Jazzmusik - die Bratislavaer Jazztage, in größeren Städten - eine Philharmonie oder ein Kammerorchester, im Sommer - Sommerkonzerte in Parks, für Jugendliche - beliebte Festivals wie Pohoda oder Konzerte der einzelnen Sänger und Sängerinnen der modernen Musik, beim Publikum große Resonanz finden, eine Zugabe geben;

das Kino und der Film - sehr beliebt, egal bei welcher Generation, moderne Megakinos, bequeme Sitzplätze, die Klimaanlage, gute Bildqualität; die IMAX-Kinos, die 3D-Filme, teuer, aber besondere Aufnahmen der Natur, Tiere oder Kultur bringen, in den letzten Jahren nur wenige gute Filme, spürbar vor allem der Einfluss der amerikanischen Kultur, schöne digitale Zeichentrickfilme, die den Kleineren große Freude machen;

die Ausstellungen in einer Galerie besuchen oder in anderen Ausstellungsräumen, oft in Schlössern und Burgen, ständige Ausstellungen in der Slowakischen Nationalgalerie, die Wanderausstellungen in den priva-ten oder staatlichen Galerien, die Auktionen, die Kunstwerke kaufen können;
der Tanz: in eine Disko gehen, die Tanzschulen besuchen, das Tanzen erlernen, die Ballettschule, die Tanzensembles des modernen Tanzes, die Folkloreensembles, die Jazzballettgruppen; das Museum: spezialisiertes Museum, das Heimatmuseum - die Vorstellung einer Region, das Slowakische Nationalmuseum - eine Sammlung der Flora und Fauna, die Geschichte des Landes, die Münzsammlungen, das Uhrenmuseum, die Gobelinsammlung u.a.;
der Zirkus - die Unterhaltung für Große und Kleine, ganze Zirkusfamilien - Familien mit Wohnmobilen; die Clowns, die Dompteure, die Seilakrobaten; gegen Zirkus auftreten - die Tierschutzorganisationen, die Argumente: eine Qual für die Tiere; bekannt vor allem der Zirkusname Humberto;

b) beliebter Kultur- und Kunstbereich
(Dieser Teil der Antwort hängt mit den eigenen Interessen jedes Abiturienten zusammen.) die Musik: die klassische, moderne Musik, die Komponisten, die Sänger, die Gruppen, die einheimische und ausländische Musik, das Konzert einer Musikband, der Sänger, die Musikinstrumente, die Lieder, das Volks-, Kirchen-, Tanzlied, der Blues, das Chanson, der Song, der Schlager, der Hit, die Schnulze (hovor. pejor. gýčovitý šláger). die Jazzmusik;
die Malerei / bildende Kunst, die Bildhauerei: der Graphiker, der Zeichner, der Bildhauer, der Holzschnei-der, das Atelier, das Kunstwerk, die Protagonisten, die Genres und berühmtesten Galerien, konkret über einen Autoren, ein Bild beschreiben;
die Architektur: die Trends, neue Bauten in unserer Umgebung, berühmte Architekten und Bauten, einzelne architektonische Stile in unserer Umgebung;

c) der Besuch einer Kulturveranstaltung nach eigener Wahl und eigenen Interessen, die Theatervorstellung,der Kinobesuch;
das Theater- und Kinoprogramm in der Zeitung, Infos im Internet, die Karten im Vorverkauf besorgen, per
Internet bestellen, vor der Vorstellung an der Kasse kaufen, ausverkauft sein, sich vorher informieren - die
Kritiken lesen, die Freunde nach dem Inhalt befragen;
das Theater: verschiedene Genres, das Lustspiel, die Komödie, das Trauerspiel, die Tragödie, die Oper, das
Ballett, die Operette, das Musical, ins Theater gehen wir festlicher gekleidet als ins Kino, jüngere Menschen
gehen lieber ins Kino;

die Theaterkarte fürs Parkett, für den Balkon oder in die Loge haben, auch Stehplätze anbieten, die Garderobe, sich ein Theaterglas ausleihen, ein Programm kaufen, den Platz einnehmen, dem Programm die wichtigsten Informationen entnehmen: der Autor, der Regisseur, die einzelnen Rollen, der Sänger, der Dirigent, die Kostüme, das Szenenbild entwerfen; in der Pause - die Erfrischung: einen Kaffee oder etwas Anderes trinken; der Beginn der Vorstellung meistens um 19. Uhr, rechtzeitig ins Theater kommen, während der Vorstellung die anderen Zuschauern nicht stören, das Handy ausschalten, applaudieren, die Protagonisten besonders gut - im Stehen applaudieren - Standing Ovation;

das Kino - populär und häufiger als das Theater besucht ins Kino ohne lange Vorbereitung gehen, die Bekleidung nicht wichtig, die Karten leichter bekommen, im Kino auch Popcorn essen, die bequemen Sitze haben, die ausländischen Filme mit oder ohne Untertitel, sich eine CD mit der Filmmusik kaufen, Kinos für anspruchsvolle Besucher, die Filme für die Mitglieder der Kinoklubs, einen speziellen Ausweis haben / brau-chen;

d) die Musik-, Film-, Theater- und Folklorefestivals
, die Atmosphäre
nach eigener Wahl über ein Festival sprechen, die Awards, die Filmberlinale in Berlin, die Oscarverleihung in Hollywood, Karlovy Vary, Trenčianske Teplice, die Theaterbretten, die Folklore in Východná, die Atmosphäre einmalig, das Treffen der Menschen, die diese Art der Kultur lieben, die Leute aus der Branche, die Stars bewundern, mit eigenen Augen sehen, Autogramme sammeln, bei den Vorstellungen die Spitzenleistungen sehen, erleben, hören;

e) die weiteren Kunstgattungen, die bekanntesten Persönlichkeiten
die Architektur, der Architekt Hundertwasser, die slowakischen Maler, die Künstler aus den deutschsprachi-gen Ländern: Dürer, Schiele, Klimt, Klee u. a., Ober einen Stil wie z. B. Impressionismus, Surrealismus spre-chen, berühmte Modemacher, sich für Folklore/die Volkskunst interessieren - über Sľuk oder Lúčnica spre-chen, Ober die Tanzpädagogen wie Nosáľ, Ďurovčík, Theater Bralen, einzelne Ensembles aus eigener Umgebung sprechen, die Volkskunst während der Weihnachtsmärkte, Handwerkermärkte vorstellen, die Produkte aus Holz, die Handarbeiten, die Ostereier, die Glasmalerei oder Textilien, die Kerzen.
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1


Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE – Referáty, ťaháky, maturita:

0.039