Sport - Fragen und Antworten (Otázky a odpovede)

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: Chlapec andy
Typ práce: Maturita
Dátum: 02.03.2009
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 1 336 slov
Počet zobrazení: 10 921
Tlačení: 415
Uložení: 435
Praktické!

Sport - Fragen
1. Treiben Sie Sport?
2. Wie war eine Sportstunde in der Schule?
3. Hatten Sie die Sportstunden gern?
4. Sie machen aber sicher ein bisschen Sport mit Ihren Freunden zusammen?!
5. Welche Sportarten kann man im Winter treiben?

6. Wo gibt es gute Möglichkeiten für Skifahrer?
7. Können Sie selbst Ski fahren?
8. Gibt es auch in Ihrem Wohnort Sportmöglichkeiten im Winter?
9. Was meinen Sie, ist Sport eigentlich wichtig? Warum ist der Sport ein beliebtes Hobby geworden?
10. Was halten Sie von Leistungssport?

11. Sie treiben also doch ziemlich oft Sport. Was für Sportarten gefallen Ihnen am besten?
12. Gehen Sie manchmal zu einem Sportwettkampf?
13. Sehen Sie gern die Sportübertragungen im Fernsehen?
14. Wer ist der berühmteste Sportler des Landes?
15. Können Sie auch beliebte und berühmte Sportlerinnen nennen?

16. Haben Sie persönlich einen Lieblingssportler?
17. Was für Sportarten könnten Sie kleinen Kindern empfehlen?
18. Was für Bewegung ist für ältere Menschen vorteilhaft?
19. Viele joggen. Warum?
20. Kann Sport die angeschlagene Gesundheit verbessern?

21. Können Sie einige Extremsportarten nennen?
22. Welche ist die beliebteste Sportart in Ungarn?
23. Und in Deutschland?
24. Was für Sportarten treiben Österreicher und Schweizer?
25. Kann eine Wanderung als sportliche Tätigkeit betrachtet werden?

26. Welche Gebiete sind in Ungarn gut für Wanderungen?
27. Aus wie vielen Männern besteht eine Fußballmannschaft?
28. Wie sieht ein Handballspiel aus?
29. Nennen Sie einige Wassersportarten!
30. Was für eine Ausrüstung braucht man beim Skifahren?

31. Welche Sportarten sponsoren die großen Firmen gern und warum?
32. Was meinen Sie über Dopping?
33. Hatten Sie mal eine Sportverletzung?
34. Reiten kommt immer mehr in Mode. Warum?
35. Was würden Sie am Sportunterricht ändern und warum?

Sport
1. Ich treibe jetzt nicht Sport und früher habe ich auch keinen Sport getrieben. Ich hatte nur in der Schule Sportstunden und zwar zweimal pro Woche.
2. Die Stunde begann immer mit Aufwärmungsübungen, dann machten wir Gymnastik oder spielten Volleyball oder Basketball.
3. Ich mochte die Sportstunden nicht so sehr, aber ich weiß, dass man Bewegung braucht und Sport eigentlich gesund ist. Aber ich laufe nicht gern und wir haben das zu oft gemacht, deshalb ging ich nicht sehr gern hin.
4. Na ja, im Sommer gehen wir z. B. gern ins Schwimmbad oder zum Strand. Da kann man nicht nur schwimmen, sondern auch Federball oder Beach-Volleyball spielen. Das mache ich eigentlich wegen der guten Gesellschaft gern mit.
5. Vor allem Skifahren ist in der letzten Zeit sehr in Mode. Sogar Grundschüler fahren schon in Skilager, wo sie Skifahren lernen, aber ich kenne auch ältere Leute, die über 50 das Skifahren gelernt haben und es macht ihnen sehr viel Spaß.

6. Ungarn ist leider nicht schneesicher, deshalb fahren die meisten in die umliegenden Länder. Die Slowakei ist preisgünstig und in der Hohen Tatra gibt es fast immer Schnee. Österreich ist nicht mehr so günstig, aber da kann man aus sehr vielen Möglichkeiten wählen und die meisten Urlaubsorte verfügen heute schon auch über Schneekanonen. Viele fahren aber am liebsten nach Italien oder nach Frankreich. Diese Länder sind zwar etwas weit, aber in den hohen Bergen kann man immer mit Schnee rechnen.
7. Ja, ich war mit der Schule mehrmals in Skilagern. Wir sind in die Slowakei gefahren. Die Unterkunft war zwar nicht sehr elegant, aber die Verpflegung war gut. Und die gute Gesellschaft hat diese Skilager unvergesslich gemacht.
8. Ja, in unserer Stadt gibt es eine Kunsteisbahn. Da kann man Schlittschuh fahren, man muss sich aber über die Trainingszeiten im voraus informieren, denn zu bestimmten Zeiten hat die Hockeymannschaft oder die Eiskunstläufergruppe ihre Trainingszeit. Aber am Wochenende treffen sich dort viele Jugendliche sehr gern.
9. Ich finde, Sport ist sehr wichtig, es kann einem sehr viel Spaß machen. Man wird fit, hat Ausdauer und fühlt sich besser und gesünder. Aber zu viel Sport kann auch gefährlich sein.
10. Leistungssport kann der Gesundheit schaden und man bekommt leicht Verletzungen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, alles in meinem Leben dem Sport zu unterwerfen, z. B. täglich um 5 Uhr morgens im Schwimmbad anzufangen.

11. Ich mag am liebsten Handball und Basketball. Diese Ballspiele sind spannend, man bewegt sich und spielt im Team. Ich spiele auch gern Fußball.
12. Ich gehe fast nie zu Wettkämpfen, das interessiert mich eigentlich nicht. Aber den Olympischen Spiele würde ich einmal gern beiwohnen.
13. Im Fernsehen sehe ich gern Sportübertragungen von Handball- und Wasserballwettkämpfen, Eiskunstlauf und Formel–1 (eins). Meine Familie hat dieselbe Sportsendungen gern.
14. Ich kenne wenige berühmte Sportler. Bei den Männern war in der letzten Zeit Szilveszter Csollány mehrmals erfolgreich und der Boxer István Kovács (alias Koko) wurde der Liebling der Nation.
15. Früher war die Schwimmerin Krisztina Egerszegi sehr berühmt, von den heutigen Sportlerinnen weiß ich nur, dass die Kajakmannschaft sehr erfolgreich ist.

16. Ich habe keinen Lieblingssportler. Ich interessiere mich eher für die Sportarten und nicht für die Sportler.
17. Kinder sollten sich viel bewegen, also Bewegungsspiele wie Verstecken oder Fangspiel sind sehr gut für sie. Volkstanz entwickelt nicht nur die Bewegung, sondern sie lernen auch viele Lieder. Schwimmen sollte jeder so früh wie möglich.
18. Schwimmen tut auch den Älteren gut. Spazierengehen (möglichst zügig) ist allen zu empfehlen. Wenn jemand schon früher Sport getrieben hat, kann er es meistens weiter machen.
19. Viele – vor allem Mädchen – wollen so abnehmen, deshalb quälen sie sich mit dem Laufen.
20. Zum Beispiel bei Bewegungskrankheiten kann etwas Gymnastik – oder Heilgymnastik – die Muskulatur wieder in Ordnung bringen. Heute wird es sogar Herzkranken empfohlen, sich mehr zu bewegen.

21. Bunge-jumping zum Beispiel, wo man sich mit einem Gummiseil am Bein in die Tiefe wirft oder Rafting, wenn man in einem Boot das wilde Gewässer zu bekämpfen versucht.
22. Immer noch der Fußball, glaube ich, obwohl diese Sportart in den vergangenen Jahrzehnten stark an Beliebtheit verloren hat.
23. In Deutschland ist ebenfalls der Fußball am populärsten, aber die deutsche Nationalmannschaft hat es auch verdient, sie war z. B. bei der Weltmeisterschaft 2002 die Zweitbeste.
24. Da diese Länder reich an Hochgebirge sind, kann dort fast jeder Ski fahren und Berg steigen.
25. Natürlich. Auch auf der Tiefebene ist es anstrengend, viele Kilometer an einem Tag zurückzulegen, in den Bergen muss man noch die Höhenunterschiede bekämpfen.

26. Eigentlich alle Gebiete. Besonders schöne Wanderwege gibt es in den Bergen, in der Mátra oder im Pilis.
27. Elf Männer spielen, einer von ihnen ist der Torwart. Sie müssen zweimal 45 Minuten spielen und möglichst viele Tore erreichen.
28. Da spielen die Mannschaften (sechs Feldspieler und ein Torwart) zweimal 30 Minuten auf einem ziemlich kleinen Spielfeld.
29. Rudern, Kajak- oder Kanufahren, Segeln und natürlich Schwimmen und Wasserball.
30. Zum Skifahren muss man zwei Skier haben, zwei Skistöcke und einen Skianzug. Eine Skimütze, Skibrille und Handschuhe sind nicht unbedingt notwendig, aber ratsam.

31. Die Firmen geben lieber Geld für jene Sportarten aus, wo sie ihren Namen oft und möglichst groß ausgeschrieben sehen können. Deshalb ist das Autorennen beliebt, da dort ein Auto oft mit dem Firmennamen zu sehen ist oder Mannschaften, wo alle Spieler den Namen auf dem T-Shirt tragen. Ein einzelner Sportler ist keine große Sensation.
32. Ich glaube, Doping macht einmal den ehrlichen Wettkampf kaputt, zweitens auch die Sportler. Wir wissen heute immer noch nicht genau, was für Schäden diese Mittel Jahre oder Jahrzehnte später verursachen können, obwohl es schon viele negative Beispiele gibt.
33. Nur in der Turnstunde in der Schule. Einmal bin ich gefallen und habe mir dabei die linke Hand verrenkt. Aber da ich mit der rechten schreibe, durfte ich nur zwei Tage in der Schule fehlen.
34. Reiten ist zum einen schön, besonders in den eleganten Kostümen, andererseits sind die Pferde seit Jahrtausenden treue Partner der Menschen. Es ist sogar für kranke Kinder ein großes Erlebnis, sich mit dem Pferd zusammen zu bewegen.
35. Ich würde am liebsten vorschreiben, dass alle Kinder in der Schule schwimmen lernen müssen. Es ist traurig im Sommer die Nachrichten zu hören, wie viele Menschen an einem warmen Tag im Balaton oder in den Flüssen ertrinken. Dagegen müsste man schon was tun!
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 (10-najlepšie, priemer: 5.1)

:: Prihlásenie



Založiť nové konto Pridať nový referát

Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE - Referáty, ťaháky, maturita:

0.023