Verpflegung und Ernährung

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: kata
Typ práce: Referát
Dátum: 28.05.2009
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 980 slov
Počet zobrazení: 14 496
Tlačení: 762
Uložení: 787
Praktické!
ESSEN UND TRINKEN – MAHLZEITEN: Essen und Trinken gehőrt zu den wichtigsten menschlichen Bedűrfnissen. Ohne Flűssigkeit wűrde der Mensch nich lange űberleben und ohne Essen wűrde er es nur ein Paar Tage aushalten. Jeden Tag nimmt er mehrere Mahlzeiten zu sich: das Frűhstűck am Morgen, das zweite Frűhstűck in der Schule oder Arbeit, das Mittagessen, die Jause zwischendurch und das Abendessen. Wir sollten fűnfmal am Tag essen. Fűr eine gesunde Ernährung ist es wichtig regelmässig zu essen und sowohl kalt als auch warm.
 
FRŰHSTŰCK: Zum Frűhstűck isst man meistens s Brot, r Käse, r Joghurt, e Marmelade, e Semmel, e Salami, s Műsli, s Geműse, s Hőrnchen, s Wűrstchen, die Haferflocken, e Butter, r Schinken, s Ei und trinkt man Kakao, Kaffe, Tee, Milch oder Orangen-, Apfelsaft oder andere.
 
DAS ZWEITE FRŰHSTŰCK: Wenn man schon um 6.30 frűhstűckt, kann man gegen 10 bereits wieder Hunger und Durst haben. Dann isst man etwas Leichtes, Obst, Joghurt oder ein kleines Brőtchen.
 
DAS MITTAGESSEN: Zwischen 12 – 13 Uhr gibt es das Mittagessen. Es beginnt meistens mit der Suppe, dann kommt das Hauptgericht und Nachttisch. Dazu trinkt man ein Glas Mineralwasser, Limonade, Bier, Wein.
 
DIE JAUSE: Am Nachmittag kann man zur Jause einen Kuchen, ein Stűck Brot oder Obst wie z.B. Apfel, Banane oder Orange essen.
 
DAS ABENDESSEN: Am Abend kann man kalt oder warm essen. Es ist ungesund, nach 20 Uhr noch viel zu essen. Dann kann man oft nicht gut schlafen.
 
MEIN LIEBLINGSGERICHT: Was ist  dein Lieblingsgericht – Sűssspeisen oder Fleisch? Oder bist du Vegetarier/-in und isst du gar kein Fleisch? Fleisch und auch andere Lebensmittel kann man kochen, braten, backen, dűnsten, garen... Manche Menschen műssen aus gesungheitlichen Grűnden eine strenge Diät halten. Sie dűrfen verschiedene Speisen nich oder nur in kleiner Menge essen.
 
ESSMŐGLICHKEITEN: Wir haben viele Mőglichkeiten, wo wir essen: zu Hause, in der Schulmensa, in der Kantine einer Firma odr im Restaurant.
Zu Hause: isst man meist nur am Abend oder am Wochenende zusammen. Der Esstisch steht in der Kűche oder im Esszimmer. Zu Hause kocht man, was den Mitgliedern meistens schmeckt.
Schulmensa: In der Schulmensa kocht man immer fűr sehr viele Schuler und Lehrer. Das Essen ist einer gűnstigen Preis und sollte viele Vitaminen, Mineralien und anderen Stoffe haben, vielen schmeckt das Essen da leider nicht.
Kantine: Die Kantine gibt es bei einer Firma, wo man fűr die Angestellter kocht. Normalerweise gibt es immer mehrere Speise im Angebot, was Vorteil ist, weil jeder kann sich auswählen, was ihm am meisten schmeckt.
Restaurant: Im Restaurant wird man von Kellner/-in bedient. Er findet uns Platz zum setzen, bringt uns die Speise- und Getränkekarte. Nachdem bestellen wir die alkoholfreie oder alkoholische Getränke, kalte oder warme Vorspeise, eine Suppe, Hauptgericht (Geflűgel, Fisch, Wild, etwas Vegetarisches, Pasta, Sűssspeise) und eine Beilage (Kartoffeln, Reis, Kroketten, Pommes Frites, Nudeln...) oder Salat dazu, und am ende noch Nachttisch (Käseplatte, Sűssigkeiten, Eisbecher, Kuchen...), Kaffe oder Digestiv. Beliebte sind auch Menu zum Mittag. Fűr Kinder gibt es eine Kinderportion. Ins Restaurant geht man aber nicht täglich, das wäre hu teuer. Aber bei festlichen Gelegenheiten is es schőn sich da alle zusammen treffen Geburtstag, Promotion oder Hochzeit zu feiern.
 
Was findet man auf einem gedeckten tisch?: s Tischtuch, s Glas (Bierglas, Weinglas...), r Teller (r kleine Teller, r Suppenteller, r flache Teller), s Besteck (r Lőffel, e Gabel, s Messer), e Blumen, r Salzstreuer, e Pfefferműhle, e Serviette...
 
GESUNDE ERNäHRUNG:ä muss vitaminreich und abwechslungreich sein. Geflűgel (Hűhner-, Putenfleisch) und Fische sind leicht und gesund. Wir sollten viel Obst und Geműse essen und viele Flűssigkeiten trinken, vor allem Mineralwasser und Säfte. Zu viel Kaffe und Alkohol ist nicht gesund, obwohl Zeit zu Zeit 1 Glas Wein kann nicht schaden. Wichtig ist regelmässig zu essen, beser aber kleinere Portionen, die in der Rűhe gegessen sind. Wir mussen achten, nicht zu viel salzige, scharge und fette Speisen essen.
 
KINDERERNäHRUNG: Die Kinder sind erst von Mutter gestillt, danach essen sie Geműse, Obst und trinken Glas Wasser oder Saft. Später gibt man den Kindern normale Ernährung, die auch Erwachsene essen. Der Kőrper braucht viel Energie und Vitamine. Wenn die Eltern Vegetarier sind, Diät halten oder Trennkost haben, kann das den Kindern schaden. Wichtig ist auch die Kinder lernen beim Essen ruhig sein, Guten Appetit sagen, dass fűrs Essen man bedanken muss oder das die Sűssigkeiten isst man erst nach Essen, nicht vorher.

SLOWAKISCHE KŰCHE: Die typischen Lebensmittel der slowakischen Kűche sind Kartoffeln, Kraut und Milchprodukte. Unser Nationalgericht sind die Brimsennockerln (Nockerln aus Kartoffelteig in Wasser gekocht, mit Brimsen und Räucherspeck serviert). Man isst viel Fleisch (Gulasch, Schnitzel, Rostbraten, Lendenbraten, Fleisch gekocht mit verschiedenen Sossen, Klopse...), Fische (Karpfen, Forelle, Hecht, Lachs, Hering), verschiedene Suppen (Kartoffel-, Kraut-, Linsen-, Erbsen-, Tomaten-, Geműsesuppe, Fleischbrűhe mit Nudeln...), viele vegetarische Gerichte und Beilagen(Kartoffelpuffer, Salzkartoffeln, Bratkartoffeln, Kartoffel-pűree, Knődel, Spiegelei, Rűhreier, Omeletten, Blumenkohl kegochd, Käse gebacken...) und Sűssigkeiten (Palatschinken, Dukatenbuchteln, Mohnnudeln, Quarknudeln, Kuchen aus Hefeteig, Semmelauflauf, Reisauf-lauf, Griessbrei...). Auch unsere Kűche wurde durch die Nachbarnkűchen beeinflusst – ungarischer Gulasch, Letscho, Paprikasch, tschechisches Schweinebraten oder ősterreichischer Schnitzel, Apfelstrudel und Sűssig-keiten. Von Getränken kann man Sliwowotz (Pflaumenbranntwein), verschiedene Biermarken (Golden Fasan – Hurbanovo, Topvar TO, Urpin BB, Corgoň – jetzt schon Hurbanovo) und gute Weine.
 
INTERNATIONALE KŰCHE: Mehrere Gerichte findet man in allen Speisekarten, ob in Italien, Frankreich, England, Deutschland, Ősterreich oder in der Slowakei. Dazu gehőren die Nudelsuppe, die Hűhnersuppe, das Wiener Schnitzl, die gebratenen Kartoffeln, die Ente....
 
NATIONALE KŰCHE: Jedes Land hat seine typische Gerichte und charakteristische Kűche:
Ungarn: Gulasch, Fischsuppe
Deutschland: der Eintopf
Italien: Pizza, Spaghetti, Lasagne, Pasta
Frankreich: viel Geműse und Käse, dazu Wein
-  Russland: Borschtsch
Tschechei: der Schweinebraten, die Knődel, das Kraut und gebratenes Fleisch
Slowakei: Brimsennockerl, sűsse Gerichte – Buchteln, Knődel, Strudel
Sűdliche Länder Europas: Fischgerichte
Asiatische Länder: viel Reis, Fisch, Meeresfrűchte
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1


Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE – Referáty, ťaháky, maturita:

0.028