Die Republik Österreich

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: primak (25)
Typ práce: Referát
Dátum: 28.05.2020
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 1 002 slov
Počet zobrazení: 5 453
Tlačení: 305
Uložení: 301
Praktické!

Die Republik Österreich
- ist eine neutrale parlamentarisch demokratische Bundesrepublik in Mitteleuropa.

ALLGEMEINE CHARAKTERISTIK:
Fläche: fast 84 000 km2
Einwohnerzahl: 7,5 Mill.
Staatsform: Bundesrepublik
Hauptstadt: Wien (1,6 Mill. Einw.)
Sprache: Deutsch
Währung: Euro
Nationalfeiertag: 26. Oktober
Bundespräsident: Heinz Fischer
Bundeskanzler: Werner Faymann
Kraftfahrzeugkennzeichen: A – Austria
Administrative Gliederung: 9 Bundesländer
Staatsflagge: 3 Streifen: rot – weiß – rot
Staatswappen: das schwarzgraue gekrönte Adlerweibchen, das in den Klauen einen Hammer und Sichel hält
 
Geschichte: Österreich ist erst nach dem 1. Weltkrieg entstanden, nach dem Zusammenbruch der österreichisch – ungarischen habsburgischen Monarchie. Die erste Republik wurde am 12. November 1918 proklamiert. Im März 1938 verlor Österreich seine Selbstständigkeit und wurde dem faschistischen Deutschland angegliedert – 1945 vom Faschismus befreit. Nach 10-jähriger Besetzung durch die vier Großmächte erlangte das Land 1955 seine volle Souveränität wieder. Am 26. Oktober 1955 nahm der Nationalrat ein Verfassungsgesetz über die immerwährende Neutralität Österreichs an. Seit 1965 ist dieser Tag der Nationalfeiertag. Österreich wurde Ende des Jahres 1955 zum Mitglied der UNO (der Vereinten Nationen – in Wien, NYC, Genf).

Wechselkurs eur huf
 
LAGE: Österreich ist ein Binnenland in Mitteleuropa. Es grenzt an 8 Staaten: im Norden an die Slowakei, Tschechien & Deutschland, im Westen an die Schweiz und Lichtenstein, im Süden an Italien und Slowenien und im Osten an Ungarn.
 
OBERFLÄCHE: ist vorwiegend gebirgig. Österreich ist ein Mittel- und Hochgebirgsland. Fast die Hälfte der Bodenfläche ist bewaldet. Es gibt 3 Relieftypen:
1) das Donauland: die Tiefebenen sind im Osten des Landes, dort hat das Pannonische Tiefland seine Ausläufer.
2) das Alpenvorland: reicht im Westen bis zum Donautal. ­Es gibt da viele Seen, z.B. der Attersee, Mondsee, Traunsee, Wolfgangsee, Zeller See, Hallstätter See, Wőrther See, Bodensee (an der Grenze zur BRD und Schweiz) und der Neusiedler See (der größte europäische Steppensee). Das größte Seengebiet erstreckt sich im Salzkammergut (Soľnohradsko).
3) die Alpen: gliedern sich in 3 Zonen: Nordkalkalpen, Zentralalpen – die Hohen Tauern (mit der höchste Berg Österreichs – der Großglockner 3797 m) und Südkalkalpen.
 
FLŰSSE: Die wichtigsten Flüsse sind die Donau, die Salzach, der Inn, die Enns, die Drau, die Krems, die Taya und die Marsch. Diese Flüsse mit ihren Wasserkraftwerken sind ermöglichen Energie zu exportieren.
 
BEVŐLKERUNG UND SPRACHE: 98 % sind Österreicher, kleine nationale Minderheiten sind Slowenen, Kroaten, Italiener, Ungarn, Tschechen und Slowaken. Die Amtsprache ist Deutsch, beliebt sind Dialekte (Wiener Deutsch, bayerische und Tiroler Dialekte). Südkärnten ist offiziell zweisprachig: Deutsch und Slowenisch.
 
INDUSTRIE: Österreich ist ein hochentwickeltes Industrieland mit reiche Bodenschätzen (Eisenerz, Bitterspat, Holz, Buntmetalle – Zinn, Kupfer, Braunkohle, Salz, Erdöl, Erdgas). Es gibt da vor allem Hüttenwesen, Maschinenbau (Der Hüttenkonzern VŐEST-ALPINE AG – LINZ gehört zu den größten Eisenproduzenten der Welt), Fahrzeugproduktion (LKWs, Traktoren – Graz, Steyr), Textil-, Elektro-, Chemieindustrie (alle 3 in Vorarlberg), Holz-, Papier-, Möbel-, Nahrungsmittelindustrie. Exportiert werden vor allem Maschinen, Stahl, elektrische Energie und Modewaren.
 
LANDWIRTSCHAFT: Österreich hat nur wenig Ackerboden, Wiesen und Weiden. Intensiv angebaut werden trotzdem Getreide, Mais, Ölpflanzen, Obst, Wein, Kartoffeln und Zuckerrüben. In den Berggebieten ist die Rindzucht, Käseproduktion und Forstwirtschaft von Bedeutung.

POLITISCHES SYSTEM: Österreich ist ein Bundesland, besteht aus 9 Bundesländern. Jedes Bundesland wird von einer Landesregierung (Wien von einem Stadtsenat) verwaltet. An der Spitze der Landesregierung steht der Landeshauptmann, an der Spitze des Senats der Bürgermeister von Wien.

STAATSAUFBAU: 9 Bundesländer mit Hauptstädte:
1) Burgenland – Eisenstadt
2) Niederösterreich – St. Pölten
3) Oberösterreich – Linz
4) Steiermark – Graz
5) Salzburg – Salzburg
6) Kärnten – Klagenfurt
7) Tirol – Innsbruck
8) Vorarlberg – Bregenz
9) Wien – Wien

FREMDENVERKEHR: Österreich ist ein kleines, aber an Naturschönheiten, Heilquellen, Kunstschätzen und Sehenswürdigkeiten reiches Land. Es werden gute Unterkunfts-, Verpflegungs- und Dienstleistungen angeboten. Im Sommer werden die warmen Kärtner Seen besucht. In Tirol gibt es ausgezeichnete Bedingungen für Wintersport. Die meistbesuchten Städte sind Wien und Salzburg, die meistbesuchten Gebiete Tirol und Kärnten. Der größte Wallfahrtsort Europas ist Mariazell. Für Österreich ist Fremdenverkehr eine bedeutende Einnahmequelle.
 
WIEN:
Wien ist die Hauptstadt Österreichs und zugleich ein eigenes Bundesland. Es erstreckt sich an beiden Ufern der Donau und zählt etwa 1,7 Millionen Einwohner. Es ist wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum des Landes. Wien ist nach NYC und Genf die dritte UNO-Stadt, eine beliebte Konferenzstadt, Sitz vieler internationaler Organisationen, Hochschulen und der ältesten österreichischen Universität. Es ist auch Stadt der Kunst, des Theaters, der Museen und vieler Ausstellungen. In der Vergangenheit war Wien die Hauptstadt der Habsburger Monarchie.
 
Es gibt da viele Sehenswürdigkeiten: gotische Stephansdom (das Wahrzeichen von Wien mit 136 m hohen Turm, „Steffl“ genannt, die Hofburg (die ehemalige kaiserliche Winterresidenz, heute der Amtssitz des Bundespräsidenten), die Spanische Reitschule, die Staatsoper, die Neue Burg, das Burgtheater, die Universität, das Naturhistorische und das Kunsthistorische Museum, das Parlament, das Rathaus, das Schloss Schönbrunn (die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger), das Untere und Obere Belvedere, das Nationalbibliothek, die Karlskirche (die schönste Barockkirche Wiens), das Hundertwasserhaus (sehenswerte Rarität), der Prater (ein großer Vergnügungspark auf einer Insel zwischen der Donau und dem Donaukanal, Dominante – Riesenrad), Aussichtsturm (Donauturm 252 m hoch, mit 2 sich langsam drehenden Restaurants), Mariahilfestrasse (die bekannteste Einkaufstrasse Wiens, 5 km lang).
 
Der moderne Flughafen Wien – Schwechat ist 19 km vom Stadtzentrum entfernt.
 
Wien ist auch als Musikstadt bekannt. Mit Wien sind Namen wie Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Gluck, Brahms oder Strauss verbunden. Die Wiener Oper, die Wiener Philharmoniker und die Wiener Sängerknaben sowie auch Wiener Walzer sind weltbekannt.
 
ŐSTERREICHISCHE KŰCHE: Typische Gerichte nicht nur auf die Wiener Kűche sind die Rindsuppe mit EinladenWiener Schnitzel, Apfelstrudel mit Zimt und Zucker, die Palatschinken, die Salzburger Nockerln, Gugelhupf, die Sachertorte, die Linzer Torte, die Ischler Krapfen, die süßen Knödel mit Früchte und Bröseln serviert.

FRAGEN:
Erklären Sie die geografische Lage der deutschsprachigen Länder.
Was wissen Sie über die Bevölkerung, Sprache, Dialekte?
Welche Naturschönheiten kennen die Besucher genießen?
Erzählen Sie etwas über die Wirtschaft dieser Staaten.
Welche Sehenswürdigkeiten in welchen Städten möchten Sie in der Zukunft besuchen? Beschreiben Sie einige Besonderheiten, Sitte, Bräuche, Traditionen dieser Länder. Welche Rolle spielen diese Länder in dem vereinten Europa?

Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1


Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE – Referáty, ťaháky, maturita:

0.054