Städte und Orte

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: Chlapec sp-prace (11)
Typ práce: Referát
Dátum: 24.02.2008
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 925 slov
Počet zobrazení: 10 158
Tlačení: 480
Uložení: 497
Praktické!

Zu den wichtigen Orten meines Lebens gehören mien Wohnort, Geburtsort, Ort meinens Studiums, Ort der Freiziet und Lieblingort.
Ich wurde in Skalica geboren. Skalica ist aber nicht mein Wohnort. In Skalica began ich die Grundschule zu besuchen. In Skalica habe ich viele Freunde nicht nur aus der Grundschule sondern auch aus der Mittelschule.
Mein Wohnort ist ein Kleines Dorf Mokrý Háj bei Skalica. In M. H. began ich den Kindergarten besuchen. Da habe ich viele Freunden und Verwandten, mit denen ich viel Freizeit in M. H. verbringe. In M. H. haben wir die Jugendliche fast keine Kultur- und Sportmöglichkeiten und deshalb müssen wir nach Skalica fahren um wir unterhalten.

Ort meines Studiums ist Senica, wo ich die Handelsakademie besuche. In Senica habe ich viele nette Freunde kennengelernt. In Senica wohnt auch meine Urgroßmutter, die mit ihre Tochter und ihre Familie lebt.
Ort der Freizeit und Ferienzeit ist mein Wohnort, weil ich hier mit meinen Freunden viel Zeit verbringe.

Mein Ort der Ferienzeit ist Vrádište. Das ist ein kleines Dort, das nur 3 Kilometers von Skalica entfernt ist. Da hat mein Vater mit seinen Eltern und Geschwistern gelebt. Jeden Sommer verbrachte ich dort ein Wochenende, wenn es Kirmes gab.

Mein Lieblingsort ist mein Wohnort – M. H. aber auch Sklaica, wo ich ins Kono, in Pizzeria gehe aber auch unser Weinberg ist mein Lieblingsort. Da haben wir ein Wochenendhaus. Während des Tages arbeiten wir in Weinberg und in dem Garten und abends machen wir Lagerfeuer. Manchmal machen wir hier auch Partys. Unser Weinberg ist mein Lieblingsort, weil hier Ruhe und schöne Natur ist.

Senica
Senica liegt im Nordostteil der Ebene Záhorská nížina, dort, wo sie an das Hügelland von Myjava grenzt.
Die ersten schriftlichen Nachrichten stammen aus dem jahre 1256, wo der Ort als Stinicka, Scyntel oder Szenicz erwähnt wird.

Zu Beginn des 14. Jahrhunderts, in der ruhmreichen Aera des Matúš Čák, erhielten die Burg Branč und Senica einen neuen Besitzer. Zur Gruppe der Feudalen, die König Siegmund unterstützen, gehörte auch Stibor von Stiborice. In der Schenkungsurkunde von 1394 erhält er die Burg Branč und Senica.

1512 bekam Senica wieder einen neuen Herren. Sie wurde der Familie Nyára.
Im 17. Jahrhundert zogen geschickte Handwerker in die Stadt ein, es entstanden verschiedene Zechen und eine Glockengießerei.
Im 18. Jahrhundert entstanden neue Produktionsarten wie z. B. die Verarbeitung von Wolle zu Tuch und die Herstellung von Bier und Alkohol.

In der Nähe von Senica, in Hlboké, bildete sich der natürliche Mittelpunkt der slowakischen Nationalbewegung heraus. In der Pfarre bei Jozef Miloslav Hurban wurden die ersten Forderungen der Slowaken formuliert. Hier wurde auch im Jahre 1843 die slowakische Sprache gesetzlich festgelegt. Der Hurban- Aufstand hatte in Senica traurige Folgen. Vom 13. – 18. Oktober 1848 wurde nicht nur Gericht gehalten und Gefängnisstrafen erlassen, es gab auch Todesurteile. An diese Ereignisse erinnert das Denkmal der Märtyrer, die im Revolutionsjahr 1848 hingerichtet wurden.

Von den historischen Baudenkmälern blieben nur die gotische Kapelle, die römische – katolische Kirche von 1861, die evangelische Kirche von 1783 und das Spätbarock-Schloß von 1760 erhalten, in dem heute die Galerie von Záhorie unterbracht ist.

Die Literar-Geschichte von Senica ist aber sehr umfangreich.
Senica ist der Geburtsort oder der Wirkungsort vieler bedeutender Persönlichkeiten. Zu ihnen gehören: Štefan Pilárik, Pavol Országh Hviezdoslav, Dr. Štefan Fajnor, Martin Braxatoris –Sládkovičov – der Sohn von Andrej Sládkovič, Viliam Paulíny Tóth, Jozef Karol Viktorín, Ladislav Paulíny, Ján Mocko, Ivan Horváth, Laco Novomeský, Dr. Jozef Banský, Ján Majerník, Ľubomír Feldek, der akademische Maler Ján Mudroch.

Im Jahre 1960 wurde Senica Kreisstadt. Es kam zu einer Umgestaltung und zum Aufbau von Wohn- und anderen OBjekten. Aus einem kleinen Landwirtschaftstadtchen entwickelte sich eine moderne Stadt mit fas 22 000 Einwohnern.

Heute ist Senica ein bedeutendes Zentrum. Im Kreis sind mehrere Produktionsbetriebe und Organisationen mit chemischem, landwirtschaftlichem, Lebensmittel- und Bauindustreicharakter nsässig, Schulwesen, Kultur und Sport sind gut entwickelt.

Zu den wichtigen turistisch interessanten Orten gehören: Bäder und Kurorte, Burgen und Schlösser, Hölen und andere Städte.

Bei uns gibt es viele Bäder und Kurorte. Thermalwässer befinden sich in Rajecké Teplice und Bojnice. Mineralquellen befinden sich in Dudince, Číž, Smrdáky, Piešťany, Trenčianske Teplice, Nimnica, Kováčová, Sklené Teplice, Turčianske Teplice, Lúčky, Korytnica, Brusno, Sliač, Vyšné Ružbachy und Bardejov.

Die Krankheiten werden mit Heilschlamme in Piešťany, Trenčianske Teplice und Bojnice behandelt. Mit Heilmoore und Heiltorfe werden die Krankheiten in Rajecké Teplice behandelt. Klimatische Kurorten gibt es in Štrbské Pleso, Nový und Horný Smokovec, Lučivná und Štós.

Bei uns werden verschiedene Krankheiten geheilt.
Herzkreislauferkrankungen werden in Sliač geheilt. Krankheiten des Verdaungsapparates werden in Nimnica, Korytnica, Brusno und Bardejov geheilt. In Smrdáky, Piešťany, Trenčianske Teplice, Bojnice, Rajecké Teplice, Kováčová, Sklené Teplice, Dudince und Vyšné Ružbachy werden Nervenkrankheiten geheilt.

Psychische Kankheiten werden in Rajecké Teplice und Vyšné Ružbachy geheilt. Hautkrankheiten werden in Smrdáky geheilt. In Lúčky werden Frauenkrankheiten geheilt.

Durch Stoffwechselstörungen und Funktionsstörungen von Drüsen mit inneren Sekretion hervorgerufene Krankheiten werden in Korytnica, Nový Smokovec und Bardejov geheilt.

Krankheiten des Bewegungsapparates werden in Smrdáky, Piešťany, Trenčianske Teplice, Rajecké Teplice, Kunerad, Bojnice, Turčianske Teplice, Kováčová, Sklené Tepice, Dudince und Číž geheilt.
In Turčiasnke Teplice werden Krankheiten der Nieren und der Harnwege geheilt. Nicht spezifische Krankheiten der Atmungsorgane werden in Nimnica, Štrbské Pleso, Lučivná, Nový und Horný Smokovec, Bardejov und Štós geheilt.

Aus den Burgen besuchte ich schon die Burg von Trenčín, Bratislava, Strečno, Beckov, Buchlov… Aus den Schlössern besuchte ich nur Lednice. Ich möchte noch die Burg von Orava und das Schloss Lednice. Ich war schon in diesem Schloss, aber ich war damals sehr klein und ich erinnere daran nicht ganz gut. Ich möchte aber Rajecké Teplice besuchen, weil hier sich Terhmalwässer befinden.
Zdroj: kissme
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 (10-najlepšie, priemer: 4.4)

:: Prihlásenie



Založiť nové konto Pridať nový referát

Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE - Referáty, ťaháky, maturita:

0.012