Hudobní skladatelia

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
- der dt. Komponust und Musiker. Als 15-jähriger wurde er Sängerknabe. In Köthen übernahm er die Stelle des Hofkapellmeisters. Hier komponierte er viele seiner schönsten Instrumentalwerke, darunter die berühmten sechs Brandenburgischen Konzerte, Wohltemperiertes Klavier...
Bach wirkte als Kantor an der Thomaskirche in Leipzig und komponierte dor vor allem gro3e Chorwerke und über 200 Kantaten. Er schrieb viele Werke für Orgel, ebenso für Cembalo oder Klavier, Streich- und Blasinstrumente und Orchester.
 
Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
- der dt. Kompnist. Er schrieb zunächst Opern, später gro3e Oratorien in englischer Sprache
(Israel in Ägypten, Messias, Samson) sowie Instrumentalmusik (Klaviersuiten, Orgelwerke, Sonaten, Wassermusik, Feuerwerkmusik, Concerti grossi)
 
Joseph Haydn (1732 – 1809)
- der östr. Kompnist. Er schrieb über 100 sinfonien, Konzerte, Streichquartette, Opern, Lieder, Messen...
 
Wofgang Amadeus Mozart (1756 in Salzburg – 1791)
- der östr. Komponist. Er ist der bedeutendste Kompnost der klassischen Periode. Im Alter von 6 Jahren wurde er als Klaviervirtuose am Wiener Hof. Der Erzbischof von Salzburg ernannte den Dreizehnjährigen zu seinem Konzermeister. Mozart übersiedelte nach Wien und machte sich zum ersten völlig unabhändigen Kompnisten. Seine Werke sind: Opern (Die Entführung aus dem Serail, Figaros Hochzeit, Don Giovanni, Die Zauberflöte), Requiem, 40 Sinfonien, 31 Serenaden, 43 Instrumentalkonzerte, messen, Tänze...
 
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
- der dt. Komponist, einer der grö3ten Komponisten aller Zeiten. Ersten Unterricht erteilte ihm sein Vater. In Wien machte er sich mit Mozart bekannt. 1792 übersiedelte er für immer nach Wien. 1819 ist er völlig taub geworden. 1827 starb Beethoven nach einer langen schweren Krankheit. Er verteidigte die Ideen der gro3en französischen Revolution. Seine Musikstücke sind durch Pathos, Heldentum, innere Schlagkraft und starken Individualismus gekennzeichnet. Bekannt sind insgesamt 9 Sinfonien – darunter Nr. 5 Schicksalssinfonie, Nr. 9 mit Schlu3chor An die Freude nach dem Gedicht Ode an die Freude F. Schillers;  5 Klavierkozerte, Klaviersonaten (Mondschensonate), Kreutzer-Sonate, die Oper Fidelio, das Oratorium Christus am Öllberg, Missa solemis.
 
Franz Schubert (1797 – 1828)
- der östr. Komponist. Er schrieb besonders für Volkslieder. Er ist der grö3te Schöpfer des deutschen Liedes. Seine Meisterlieder sind Gretchen am Spinnrat, Erlkönig nach den Gedichten Goethes. Er hat Singspiele, Kirchenkompositionen, 9 Sinfonien, kammermusikalische Werke und über 600 Lieder, darunter die Liederzyklen Die schöne Müllerin, Die Winterreise, Schwanengesang. Im Jahre 1828 starb er an Typhus. Er war damals 31 Jahre alt.
 
Felix Mendessohn-Bartholdy (1809 – 1847)
- der dt. Komponist. Er schrieb Klavierstücke Lieder ohne Worte
 
Johan Strauss (1825 – 1899)
- der östr. Komponist, Walzerkönig aus Wien. Er war Hoffballdirektor in Wien. Seine Walzer sind An der schönen blauen Donau, Geschichten aus dem Wiener Wald, Kaiserwalzer. Daneben schrieb er Märsche, Polkas und Operetten (Die Fledermaus, Der Zigeunerbaron, Wiener Blut.
 
Richard Wagner (1813 – 1883)
- der dt. Komponist. Seine Opern sind Der fliegende Holländer, Der Ring des Niblungen, Tristan und Isolde, Parsifal.
 
Robert Schumann (1810 – 1856)
- der dt. Komponist. Er schrieb 4 Sinfonien, Klavierkompositionen.
 
Johannes Brahms (1833 – 1897)
- der dt. Komponist, Spätromantiker. Seine Werke sind 4 Sinfonien, 2 Klavierkonzerte, Kammermusik, Chorwerke (Ein Deutsches Requiem)
 
Gustav Mahler (1860 – 1911)
- der östr. Dirigent und Komponist. Seine Werke sind 10 Sinfonien ( Sinfonie Das Lied von der Erde) und mehrere Liederzyklen.
ZONES.SK - Zóny pre každého študenta
https://www.zones.sk/studentske-prace/nemcina/767-hudobni-skladatelia/