Deutschland als Reiseziel

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: Chlapec studak
Typ práce: Referát
Dátum: 08.02.2014
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 2 131 slov
Počet zobrazení: 3 269
Tlačení: 293
Uložení: 308
Praktické!

Deutschland als Reiseziel
 
Einleitung:
Menschen reisen in manche Länder wie Italien, Frankreich, Spanien und exotische Länder. Manche ahnen dennoch nicht, was alles ahnlockende und interessante sie besuchen und erleben in Deutschland könnten. Deutschland hat immer viel zu bieten. Das wissen auch die vielen Urlauber aus dem Ausland, die Deutschland zunehmend als interessantes Ferienziel kennen lernen. Nicht nur, weil es hier viele kulturhistorische Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt, sondern auch wegen der vielfältigen Regional­küche und den abwechslungsreichen Land­schaften. Für einige Menschen ist dieses Land nicht attraktiv, wegen ihrer wenig berühmten Geschichte oder die Sprache gefällt ihnen nicht. Für mich ist Deutsch die Sprache, die mir Spaß macht und ich interessiere mich auch für alles, was mit deutschsprachigen Ländern zusammenhängt. Ich will auf sie mindestens eine Prise meines Interesses übertragen. Begeben wir uns auf die Reise durch Deutschland.
Deutschland ist ein Bundesland des Mitteleuropas. Präsident des Landes ist Heinz Köhler. Es ist grundlegendes Land der Europäischen Union. Deutschland ist ein hochentwickelter Staat Europas. In Deutschland können Sie moderne Großstädte, wunderschöne Schlösser und Burge, altertüme Städtchen, malerische Täler, Naturschönheiten, Höhlen, im Norden Seen und im Süden Hochgebirge finden.
 
1. Geographie
Staatsordnung: Bundesrepublik (besteht aus 16 Bundesländern)
Fläche: 357 021 km2
Anzahl der Einwohner: über 82 mil.
Hauptstadt: Berlin
Andere bedeutende Städte: Hamburg, Dresden, München, Köln
Der höchste Punkt: Zugspitze (2962 m)
Amtsprache: Deutsch
Deutschland grenzt an neun Staaten – Dänemark, Niederlande, Belgien, Luxembrug,
Frankreich, Österreich, die Schweiz, Tschechien und Polen. Naturgrenzen bilden Ostsee und Nordsee im Norden.
Oberfläche: 3 verschiedene Landschaften:  
-  flaches Land im Norden mit herrlichen Stränden an Nordsee und Ostsee
- größter Teil des Landes bilden Mittelgebirge mit viel Wald im Westen,
Südosten und im Süden (Harz, Thüringer Wald, Schwarzwald)
  - Hochgebirge im Süden (Bayerische Alpen)
Rund 30 % der Bodenfläche in Deutschland sind Wälder.
Klima: mild
 
2. Städte und Orte
2.1 Berlin
Berlin liegt im Nordosten Deutschlands und ist umkreist mit Bundesland Brandenburg. Berlin ist ein bedeutendes Zentrum der Politik, Medien, Kultur und Wissenschaft in Europa. Brandenburger Tor ist das wichtigste Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig ein nationales Symbol, mit dem viele wichtige Ereignisse der Geschichte Berlins, Deutschlands, Europas und der Welt des 20. Jahrhunderts verbunden sind. Sie erinnert Propyläen der Akropolis in Athen und wird von einer Quadriga gekrönt. Das Brandenburger Tor markierte die Grenze zwischen Ost- und West-Berlin und damit die Grenze zwischen den Staaten des Warschauer Paktes und der NATO.
In der Nähe des Brandenburger Tores befindet sich das Reichs­tags­gebäude. Seit dem Jahre 1999 ist das Gebäude Sitz des Deutschen Bundestages. Jährlich wandeln zwei Millionen Menschen durch seine gläserne Kuppel. Der Reichstag ist inzwischen der zweitstärkste Touristenmagnet der Republik, nach dem Kölner Dom. Berliner Mauer war das bekannteste Wahrzeichen des kalten Krieges und der Einteilung des Berlins, Deutschlands und des ganzen Europas. Die Gesamtlänge des Mauers war 165 km. Heute sind in Berlin nur die Reste des Mauers mit verschiedenen Graffiti und Karikaturen, die die Zeiten des ehemaligen Regimes erinnern. 

2.2 Dresden
Der Name wurde aus dem altsorbischen Drežďany (für Sumpf- oder Auwaldbewohner) abgeleitet. Es ist Landeshauptstadt von Freistaat Sachsen. Oft wurde es dank seiner barocken und mediterranen Architektur als „Elbflorenz“ bezeichnet. Dresden wurde zur Königs- und Kurresidenz.
Dresdner Frauenkirche ist eine Barockkirche. Sie wurde 1743 fertiggemacht. Während des 2. Weltkrieges wurde sie zerstört und später rekonstruiert. Dank den Fotos und guterhaltenen Plänen ist es gelungen, die vollkommene Kopie dieses Werkes nur in 10 Jahren zu vollenden.
Eine andere Besonderheit ist Dresdner Zwinger - ein barockes Bauwerk. Im Zwinger sind verschiedene Sammlungen (Uhren, Bilder, alte Waffen, Porzellan) untergebracht. Meistbesucht ist die Galerie Alte Meister mit wertvollen Gemälden von weltbekannten Autoren wie z.B. Rubens, Rembrandt, Raffael, Tizian, Jan van Eyck, Dürer, Cranach, Holbein.
Direkt im Kern der alten Stadt befindet sich die Semperoper. Schon auf dem ersten Blick kann man sehen, dass es um einen wunderschönen Neurenaissancebau geht. Vor allem Richard Wagner hat diese Oper berühmt gemacht.
Der Fürstenzug in Dresden ist ein überlebensgroßes Bild eines Reiterzuges. Es wurde  auf rund 25.000 Meißner Porzellanfliesen aufgetragen. Es gilt als das größte Porzellanbild der Welt. Es stellt die tausendjährige Geschichte des Fürstenhauses Wettin dar. Heute ist es eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Dresden.

2.4 München
München ist die Hauptstadt von Freistaat Bayern. Nach Berlin und Hamburg ist München die drittgrößte Stadt in Deutschland. Es ist sehr wichtige Wirtschafts-, Verkehrs- und Kulturzentrale des Landes. Der Spitzname der Stadt ist oft Bierstadt. Frauenkirche in München mit ihren Helmtürmen gehört zu den bekanntesten Dominanten der Stadt. In der Alten Pinakothek befindet sich die Weltgrößtesammlung der Gemälden von Rubens. Zu anderen Attraktionen gehören Königpalast, Königsschatz und Bayerisches Nationalmuseum. Englischer Garten, einer der größten in Europa, bietet den Einwohnern und Touristen die Flucht vor Verkehr der Großstadt.
Das Oktoberfest in München ist eines der größten Volksfeste der Welt. Es findet seit 1810 auf der Theresienwiese in München statt und wird Jahr für Jahr von über sechs Millionen Menschen besucht. Űber 30% der Besucher sind Ausländer. Die meisten sind Italiener, es gibt auch viele Japaner, Amerikaner und in der letzten Zeit auch Chinesen. Wenn sie gut zuhören, sicher werden sie auch auf Slowakisch stoßen.

2.5 Harz
Der Harz, bis ins Mittelalter Hart genannt, ist ein Mittelgebirge in Deutschland. Der Brocken ist mit 1.141,1 m ü. höchster Berg des Harzes. Der im Harz gelegene Nationalpark Harz wurde 2006 als erster länderübergreifender Nationalpark Deutschlands aus den beiden bestehenden Nationalparks Harz (Niedersachsen) und Hochharz (Sachsen-Anhalt) gebildet. Im Winter gibt es hier genügend Wintersportmöglichkeiten. Im Sommer wird im Harz vor allem gewandert. Auf mehreren Talsperren im Harz wird vielfältiger Wassersport betrieben. Auch Kanufahren und verwandte Sportarten im Wildwasser sind möglich.  Es gibt viele Kurorte und nahezu jeder Ort im Harz und Harzvorland ist touristisch geprägt. Bekannte Ziele sind der Nationalpark Harz mit Brocken und die historischen Städte am Harzrand. In den Gips-, Dolomit- und Kalksteinschichten des Harzes haben geomorphologische Prozesse zur Entstehung von Höhlen geführt. Solche Tropfsteinhöhlen sind die Baumannshöhle, die Einhornhöhle und die Hermannshöhle. Die Bergwerke sind oft zu Schaubergwerken umgestaltet. So war die Grube Samson lange Zeit das tiefste Bergwerk der Welt.
 
2.6 Bayerische Alpen
Die Alpen sind das höchste Gebirge im Inneren Europas. Bayerische Alpen wurden während Eiszeiten gebildet. Die Eisberge haben typische Täler in die Form des Buchstabes „U“ geformt und haben die Moränen im Vorland gelassen, womit eine Menge von niedrigeren Bergen und Seen entstand. Der höchste Punkt der Bayerischen Alpen und Deutschlands ist die Zugspitze. Mit 2965 Metern ein Superlativ, das man nicht versäumen sollte. Zum Skifahren, Sonnenbaden und zum Wandern. Neuschwanstein ist ein Schloss in Allgäu (Bayern) im Gebiet der Gemeinde Schwangau bei Füssen, das der bayerische König Ludwig II erbauen ließ. Es ist eines der bekanntesten und meistbesuchten Ziele von Deutschland, auch "Märchenschloß" genannt. In der Nähe befindet sich das Schloss Hohenschwangau. Garmisch-Partenkirchen ist eine Stadt und ein Schizentrum in Bayern liegendes am Fusse des Gebirges Wetterstein. Alljährich findet hier im Neujahr ein Wettbewerb im Schispringen statt, der ein Bestandteil von der Vierschanzentournee ist. Aus der Stadt fährt die Zahnradbahn bis unter die Spitze der Zugspitze.

3. Das UNESCO Welterbe in Deutschland
3.1 Dresdner Elbtal
Dresden hat sich während Jahrhunderten an der Elbe in Harmonie mit diesem Fluss entwickelt. Im Jahre 2004 hat UNESCO den Zusammenklang der Stadt und der Natur gewürdigt, indem das Dresdner Elbtal in der Länge von 19,5 km zum Welterbe erklärt wurde. Die Ufer des Flusses schmücken Weinberge, kleine Schlösser. Es ist ein angenehmer Ort für Relax und Sport. Die Wege am Fluss sind voll von Menschen, die hier Spaziergänge machen, Rad oder Rollschuh fahren, Bedminton spielen, die Bücher lesen und in der Sonne liegen.
 
3.2 Klassisches Weimar
Weimar ist eine kreisfreie Stadt in Thüringen, die am Fluss Ilm liegt. Sie ist vor allem für ihr kulturelles Erbe bekannt. Dazu gehören Weimarer Rathaus, Schillers Wohnhaus, Goethes Wohnhaus, Goethes Gartenhaus, Weimarer Stadthaus. Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts ist Weimar ein Zentrum des deutschen gesellschaftlichen und geistigen Lebens geworden. Hier haben auch Goethe und Schiller gelebt und gewirkt. In der Nähe der Stadt wurde Konzentrationslager Buchenwald gebaut. Diese Stadt ist bekannt auch mit ihrer Manufakturproduktion des Porzellans.
 
3.3 Kölner Dom
Der Kölner Dom ist eine römisch-katholische Kirche in Köln. Der Kölner Dom ist mit 157,38 m Höhe nach dem Ulmer Münster das zweithöchste Kirchengebäude Europas sowie das dritthöchste der Welt. Der Kölner Dom ist die weltweit drittgrößte Kathedrale im gotischen Baustil. Er wurde über 600 Jahre lang gebaut. Diese einzige klassische Kathedrale auf dem deutschen Boden ist nicht nur ein Denkmal des Mittelalters, aber auch architektonisches Werk des 19. Jahrhunderts. Von 1880 bis 1884 war er das höchste Gebäude der Welt. Er ist zudem die populärste Sehenswürdigkeit Deutschlands.
 
3.4 Parkanlagen Sanssouci
Schloss Sanssouci (frz. sans souci = ohne Sorge) liegt im östlichen Teil des gleichnamigen Parks und ist eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Die Organisation UNESCO begründet die Einteilung dieser Parkanlagen zum Welterbe so: Schloss und Park von Sanssouci, oft als „preußisches Versailles“ bezeichnet, sind eine Synthese der Kunstrichtungen des 18. Jahrhunderts in den Städten und Höfen Europas.
 
3.5 Wartburg
Die Wartburg befindet sich in Thüringen, über der Stadt Eisenach. Sie wurde 1067
von Ludwig dem Springer gegründet. Bis zum Aussterben der alten Thüringer Grafen 1247
war sie die uneinnehmbare Residenz der Burgherren. Von 1521 bis 1522 hat sich hier Martin Luther als „Junker Jörg“ versteckt. Er hat während dieser Zeit das Neue Testament der Bibel in nur 11 Wochen ins Deutsche übersetzt.
 
4. Menschen:
4.1 Wie sind die Menschen in Deutschland?
Niemand kritisiert die deutschen Touristen mehr als sie selbst. Sie sind zu laut, zu durstig, zu nackt, zu geizig. Deshalb möchten viele Deutsche im Ausland am liebsten nicht als Deutsche erkannt werden. Sie haben Angst, dass die Ausländer schlecht über sie denken. Doch das Bild der deutschen Touristen im Ausland ist freundlicher, als die Deutschen selber glauben. Menschen in Deutschland sind nicht so einzigartig.. Sie sind reiselustig, man sagt, dass sie sehr gern das Bier trinken. Im Gegenteil, sie trinken mehr Kaffee als Bier. Einige sind nett, einige vulgär, einige sind ordentlich,  einige dickköpfig. Es kommt darauf an, wen sie treffen. Sie sind einfache Leute wie wir. 
 
4.2 Essen und Trinken
Wenn sie nach Deutschland reisen, können sie einige Spezialitäten probieren. Hier sind ein paar typische Gerichte und Getränke aus deutscher Küche.
Als typisch kann man ja wirklich nur das Bier bezeichnen. Wenn man im Ausland über Bier redet kommt man doch immer wieder irgendwie auf Deutschland. In Deutschland wird sehr oft die Apfelschorle getrunken. Im Ausland wird man schon komisch angeguckt, wenn man Saft mit Wasser mischt.

Rote Grütze
ist eine typische Spezialität aus Norddeutschland und Skandinavien. Man macht sie aus verschiedenen roten Früchten wie Kirschen, Johannisbeeren und Himbeeren. Dazu gibt es oft Sahne oder Vanillesoße. Man isst sie gerne als Nachspeise oder einfach zwischendurch als Erfrischung.
Berliner Pfannkuchen: Man erzählt, dass ein Berliner Zuckerbäcker ihn in 1756 erfunden hat. Das Gebäck ist mit Marmelade gefüllt und wird in Fett gebacken. Traditonell werden die meisten Berliner Pfannkuchen in der Zeit von Karneval, Fastnacht, Fasching gegessen. Man kann sie aber heute das ganze Jahr über kaufen.

Schwarzwälder Kirschtorte: Schon von 200 Jahren hat man im Schwarzwald gerne Kirschen mit Sahne zum Dessert gegessen, oft mit ein bisschen Kirschenschnaps, dem Kirschwasser. Der Weg zur Schwarzwälder Kirschtorte scheint nicht mehr weit. Aber erst 1930 wird in Tübigen die berühmte Kirsch – Sahnetorte erfunden, die heute auf der ganzen Welt bekannt ist.
Himmel und Erde: Vom Himmel kommen die Äpfel, aus der Erde die Kartoffeln: Beim Gericht „Himmel und Erde“ mischt man Kartoffelbrei und Apfelbrei. Dazu gibt es gebratene Zwiebeln und Wurst, meistens Blutwurst. „Himmel und Erde“ ist eine norddeutsche Spezialität. Es gibt aber auch Rezepte aus Sachsen oder dem Elsass. Und wer hat´s erfunden? Das weiß man nicht. Aber das Gericht kennt man seit den 18. Jahrhundert. Frankfurter Grüne Soße: Man sagt: J.W.Goethe hat die Frankfurter Grüne Soße besonders gern gegessen. Man macht sie aus frischen Kräutern und serviert sie zu gekochten Kartoffeln und hartgekochten Eiern. In vielen Frankfurter Familien ist das ein traditionelles Essen am Gründonnerstag, dem Donnerstag vor Ostern. Seit 2007 hat die Frankfurter Grüne Soße ein Denkmal.

Abschluss
Ich habe mir dieses Thema ausgewählt, weil mir Deutschland sympathisch ist und ich hoffe, dass mir diese Arbeit geholfen hat, mich in der Sprache der ich mich in der Zukunft widmen zu vervollkommen. Mein Traum ist Deutschland zu besuchen. Während der Verarbeitung meines Projekts habe ich an viele interessante Sachen gestoßen, die mein Interesse noch mehr vergrößert haben. In ein Paar Tagen wird mein Traum zur Wirklichkeit. Ich glaube, dass es mir gelingt, einige von mir präsentierte Orte zu besuchen. Ich wäre froh, wenn mein Projekt einige von euch zur Reise nach Deutschland  und zum Besuch einigen von mir erwähnten Orten inspirieren würde.
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 (10-najlepšie, priemer: 6.5)


Založiť nové konto Pridať nový referát

Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE - Referáty, ťaháky, maturita:

0.022