Slovná zásoba - Mode und Kleidung

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: Chlapec danogif
Typ práce: Ťahák
Dátum: 21.05.2008
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 999 slov
Počet zobrazení: 9 197
Tlačení: 508
Uložení: 661
Praktické!

a) die Mode mit der Gesundheit zusammenhängen, das Klima und das Wetter:
das Anziehen beeinflussen, die Bekleidung dem Wetter anpassen, sich nicht nach der Mode kleiden, zu wenig I zu viel anziehen, sich im Winterleichter erkälten, andere Kleider im Frühling, Sommer, Herbst und Winter tragen, sich passend anziehen, abhängig von der Gelegenheit: zur Party, zum Essen mit Freunden, ins Kino, ins Theater, zum Sporttreiben, zum Vorstellungsgespräch - die passende Bekleidungsvariante wählen, "Kleider machen Leute";
die tägliche Bekleidung - im Büro, in der Arbeit, in der Schule, Kleid, Hemd, Hose, Bluse sauber sein I halten; in der Schule - die Bekleidung das Gesprächsthema Nummer 1, die Markenklamotten tragen, die Schüler, deren Eltern solche Kleider nicht kaufen, finanzielle Probleme haben, die Schulen im Westen, vor allem in England und Amerika, die Privatschulen die Schuluniform einführen; in der Slowakei- in Privatschulen, die Vorteile und Nachteile, in die Schule anziehen, in der Freizeit tragen, das Material, der Schnitt, die Farbe, das Wichtigste, das Gefühl, angenehm, pflegeleicht;

die Schuhe, die Mädchen die Stöckelschuhe tragen, schon aussehen, schöne Beine machen, fürs ganztägige Tragen ungesund sein, die Probleme mit dem Rücken haben, die flachen Schuhe, Plattfuβ bekommen, die Tennisschuhe zum Image der Jugendlichen gehören, bequem sein, die Pilz- und Hautkrankheiten verursachen, die Füβe nicht genug Luft haben, an Hygiene mangeln;

b) die Kleidung und die Modeartikel:

sich ändern, "in" und "out'" sein, die Modemacher, sich ständig neue Farben, Schnitte, Stoffe und Kombinationen ausdenken, die neuesten Trends der Mode, in New York, Mailand und Paris, die Models auf dem Laufsteg die neuesten Modelle vorführen, die Frauen - nach der letzten Mode gekleidet sein, Ton in Ton alles haben, die Männer modebewusst sein, die Klassiker, auf guten Schnitt und Stoff setzen, lange Jahre tragen und kombinieren; manche Berufe spezielle Arbeitsbekleidung verlangen: der Overall, die Latzhose, der Blaumann;

die Damenbekleidung: die Unterwäsche - der Büstenhalter (der BH), das Höschen, das Tangahöschen, das Unterk1eid, die Socken, die Strümpfe, die Strumpfhose, nahtlose Strümpfe, Strümpfe mit Muster, die Trikotage, kochfeste Unterwäsche aus Baumwolle tragen, der Pyjama, das Nachthemd, der Bademantel, anziehen, ausziehen, frische Wäsche tragen;
das Kleid, das Minikleid, gestricktes Kleid, das Abendkleid, das Hauskleid, die Bluse, das Hemd, der Rock, das Kostüm, der Faltenrock, der Hosenrock, die kurze, lange, Hose, die Caprihose, der Pullover, die Weste, die Strickjacke mit einem Reiβverschluss, mit Knöpfen, die Jacke, die Windjacke, der Hosenanzug, der I das Sakko, der Blazer, der Mantel, das Pelz, der Ledermantel, der Jogginganzug, der Bikini, der Badeanzug, der Regenmantel, das Umstandskleid;

die Herrenbekleidung: die Unterhose, die Shorts, die Boxershorts, das Unterhemd ohne Ärmel, mit kurzen, lang en Ärmeln, die Socken, die Kniestrümpfe, der Pyjama, der Badeanzug, das Hemd, die Hose, die Cordhose, die Lederhose, der Anzug, die Weste, der Pullover, das I der Sakko, der Blazer, der Mantel, die
Windjacke, das T-Shirt, die Lederjacke, die Jeans; o
die Kleidung manchmal fad sein, fesch. geschmackvoll, modern und schick angezogen sein, das Beiwerk I
die Accessoires, die Kette, der Anhänger aus Gold, die Ohrringe, der Ring, die Armbanduhr, das Armband, die Brosche, die Blume im Haar, das Stirnband, der Gürtel, die Fliege, die Krawatte, die Krawattenspange. die Manschettenknöpfe, die Spange, die Klipse, das Halstuch. die Handschuhe, der Schal, der Regenschirm, die Hosenträger;
die Schuhe und die Taschen: die Hausschuhe, die Halbschuhe, die Stöckelschuhe, die Schuhe mit hohem Absatz, die Knöchelschuhe, die Stiefel, aus Leder, mit einer Ledersohle, die Holzschuhe, die Sandalen, die Schischuhe, die Pumps, die Schuhe putzen, bürsten eincremen, polieren, bequem sitzen, zu klein sein, zu weit; die Handtasche, die Theatertasche, die Reisetasche. der Aktenkoffer, die Ledermappe, die Geldbörse, das Portmonee;

c) die Auswahl der Kleider, mit dem Wetter und der Gelegenheit zusammenhängen, bei der Wahl der Kleidung das Alter respektieren, der Preis, teure Kleider und teures Beiwerk kein Erfolg sein müssen, gut aussehen, die fertiggekaufte Konfektion passen, gut sitzen, sich von der Schneiderin ein Kleid nähen lassen, der Trend - moderne Kleiderstücke nur für junge Menschen geeignet sein, helle Farben, guter Schnitt und Stoff passen immer, mit der Mode Schritt halten, nichts übertreiben, die eigene Figur im Auge haben, einfach respektieren - nur wenige Menschen - auch in einem Kartoffelsack gut aussehen;

den Geschmack haben, sich durch Modezeitschriften belehren, die Eltern den Stil beibringen, die Clique und Freunde; die Augenfarbe, die Haarfarbe, die Figur, die Bewegung und der Schritt wichtig sein, ein Abendkleid tragen - anderes Benehmen, im Jogginganzug - sich locker fühlen; sich nach der Laune kleiden, gut gelaunt - helle, bunte Farben tragen, bei schlechter Laune - eher dunkle Farben;

die Schüler tragen am liebsten Jeans, T-Shirts, Pullis. bequeme Klamotten bevorzugen, sich leicht bewegen können, strapazierfähiges Material - die Baumwolle, leicht zu Hause waschen, die Jugendlichen - den Anzug, das festliche Kleid selten tragen, sich in dieser Bekleidung alt und gefesselt vorkommen;

die Möglichkeiten etwas zum Anziehen kaufen breit sein, die spezialisierten Geschäfte, die Boutiquen, teure renommierte Markengeschäfte, kein Problem die ausländische Ware zu kaufen, die Möglichkeit der Wahl oft auch eine Qual sein;

die Kleider auch nach einiger Zeit gut aussehen, regelmäβig pflegen, die Stoffe verschieden sein: knitterarm, elastisch, schmiegsam, mottenfest, pflegeleicht, schmutzabweisend, haltbar, bügelfrei, strapazierfähig, waschbar, handwaschbar; die chemische Reinigung, lauwarmes Wasser, mit speziellem Waschmittel waschen, die Trageeigenschaft, die Pflegeeigenschaften. die Gebrauchsanweisungen einhalten;

d) die Modetrends:
einfarbiger, gestreifter, punktierter, karierter, gemusterter Stoff, zarte, pastellige, leuchtende, dezente Farbe, bunt, fad, mehrteilige, kombinierte Mode, das Kleid tadellos sitzen, ein einreihiger, zweireihiger Anzug mit Seitensehlitzen, die letzte Masche, der letzte Knüller - Baumwolle mit Druck, Jeansmode ist Klassik, schuterfreie und bauchfreie T -Shirts tragen;
die berühmten Modezaren - Karl Lagerfeld, Versace, Calvin Klein, Betty Barclay, bei uns Lýdia Eckhard, Fero Mikloško, Veronika Hložnlková u.a., die Mode in der Slowakei prägen, die Neuheiten entwerfen, die Konfektion, beeinflussen, einen Schritt hinter den Neuheiten sein;

e) die Situation auf dem Markt - sich verbessern, nicht so groβe Stangenkonfektion, auf jeder Ecke das gleiche Kleid treffen, sehen, die Konfektion - die Modelle mit hochwertiger Verarbeitung in allen Konfektionsgröβen anbieten, spezielle Mode für Mollige, sich ein Kleid in der Maβschneiderei anfertigen lassen, der Schneider,
die Schneiderin, ein Kleid, einen Anzug entsprechend unseren Wünschen nähen, teurer - ein Model, das nur wir tragen, ein Kleid, einen Anzug, kürzen, ändern, die exakte Passform garantieren.
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 (10-najlepšie, priemer: 6)

:: Prihlásenie



Založiť nové konto Pridať nový referát

Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE - Referáty, ťaháky, maturita:

0.018