Republik Österreich

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: Chlapec riko
Typ práce: Referát
Dátum: 20.08.2008
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 962 slov
Počet zobrazení: 6 779
Tlačení: 395
Uložení: 393
Praktické!

Republik Österreich 

Wenn man „Osterreich“ sagt, dann stellen sich viele die verschneiten Gipfel der Alpen vor, die grune, Wiesen voller Blumen mit Rinderherden, schone Schlosser und ausgezeichnete Schokolade. Osterreich ist weder der kleinste noch der grosste Staat Europas. Wir ordnen es eher zu den Staaten mit der kleinsten Ausdehnung. Osterreich nimmt 84.000 km2 ein. Es grenzt an die Bundesrepublik Deutschland, an Liechtenstein, an die schweiz, an Italien, Jugoslawien, Ungart und die Tschechische Republik. Die Grenze sind etwa 2700 km lang.

Uber Osterreich sagt man ahnlich wie uber die tschechische Republik, dass es im Hrzen Europas liegt. Diese Stellung garantiert dem Land eine gute verbindung mit den ubrigen Staaten. Osterreich, ein Land mit langer Geschichte, ist ein sehr entwickeltes mittelwestliches europaisches Land.

In diesem malerischen Land leben etwa 7,6 Millionen Einwohner. Der uberwiegende Teil der Bewohner wird durch Osterreicher gebildet. Selbstverstandlich leben hier auch einige nationale Minderheiten. Es sind z.B. Tschechen, Italiener, Ungarn und Slowenen. Amtssprache ist Deutch. Sehr beliebt sind einige Dialekte – der oberdeutsche und der niederalemannische. Einen charakteristichen Akzent hat auch das Wiener Deutch.

Die Hauptstadt Osterreich ist Wien, die sich zu beiden. Seiten der Donau erstreckt. Hier leben etwa 1,7 Milionen Bewohner. Andere grosse Stadte sind: Graz, Innsbruck, Salzburg und Linz. Die Mehrheit der Bewohner ist katholischen Glaubens und der rest der Glaubigen sind Protestanten.

Osterreich ist ein uberwiegend bergiges Land. Etwa zwei drittel des Territoriums werden von den Alpen bedeckt.Sie konnen in drei Hauptzonen unterteilt werden – die nordlichen Kalkalpen, die sudlichen Kalkalpen und die Zentralen kristallien Alpen. Zwischen den Bergwandern sind zahlreiche Taler und Gletscherseen. Der Hauptteil der Zentralen kristallien Alpen sind die Hohen Tauern. Hier befindet sich der hochste Berg Oserreichs, der Grossglockner (3797m). Die meisten Gletscherseen sind im Klagenfurter Tal – der Ossiacher See, der Worther See, Faaker See usw. Wichtiges Touristenziel sind das Salzkammergut und das Dachsteinmassiv.

Der wichtigste Fluss Osterreichs ist die Donau, die das Wasser vom fast gesamten Territorium abfuhrt. Ihre Lange ist ca.360 km. Die Donau wird fur den Schiffsverkehr benutzt. Die wichtigsten Zuflusse sind – Inn, Lech, Traun, Salzach, Enns und Thaya. Eine nicht weniger wichtige Rolle hat, auch der Fluss Ill, einem Zufluss des Rheins. An diesem Fluss wurden vor nicht allzu langer Zeit Wasserkraftwerke errichtet. Sie stellen eine grosse Energiereserve dar. Aus der T.R. fliesst z.B.nach Osterreich die Moldau und die Lužnice.

Der bekannteste osterreiche See ist der Bodensee, der allerdings gleichzeitig auch der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz gehort. Weiterhin sind es Neusiedlersee, Traunsee, Worther See, Attersee, Hallstatter See, Mndsee, Wolfgang See usw. Diese Platze sind bei den Touristen sehr beliebt. Grosse Bedeutung hat auch der Fischfang.

In Osterreich hangen die klimatischen Verhaltnisses vom Landesrelief ab. Eine grosse Rolle spielt die Gliederung der Oberflache. Von Westen wird Osterreich durch das atlantische Klima beeinflusst und von Osten durch das Binnenlandklima. Im Westen des Territoriums sind die Temperaturen im Sommer und Winter massiger, im Osten sind die Sommer warmer und die Winter kuhler.

An der Spitze des Staates steht Bundesprasident. Er ubt sein Amt sechs Jahre lang aus. In Osterreich gilt die Verfassung aus dem Jahre 1920. 1955 wurde der Vertrag uber dauernde Neutralitat Osterreichs festgelegt. Das Parlament hat zwei Kammern. Es ist der Nationalrat und der Bundesrat. Die Abgeordneten werden fur eine Periode von vier Jahren gewahlt. Das Wahlrecht hat jeder osterreichische Burger ab 18 Jahre.

Osterreich ist ein wirtschaftlich entwickeltes Land. In der Landwirtschaft argeiten nur wenige Bewohner (etwa ein Zehntel), dennosch aber genugt es, die Forderungen des Binnenmarktes zu befreidigen. Die fruchtbarsten Gebiete sind im Flussgebiet der Donau und der Niederung im Osten. Es werden hier Kartoffeln, Zuckerruben, Wein, Obst, Gemuse, Getreide (Weizen, Gerste, Korn, Hafer) und Mais angebaut. Die Lebendtiere-Produktion uberwiegt in den mittleren Teilen Osterreichs. Es werden Rinder gezuchtet. Osterreich ist weltberuhnt durch seine qualitatsvolle Milch und weitere Milchprodukte (Butter und Kase).

In der osterreichischen Industrie ragen das Bauwesen, die Forderindustrie, die Lebensmittel-, Chemie-, Pharmazie-, holzverarbeitende, Papier-, Glas- und Maschinenindustrie heraus. Osterreich besitzt grosse Vorrate an mineralischen Rohstoffen – Braunkohle, Erdol, Erdgas, Magnesit, Steinsalz und Eisenerz. Mit Osterreich sind auch wichtige Namen verbunden – z.B. Siegmund Freund, Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Franz Schubert.

WIEN

Ist die Hauptstadt Osterreichs und zugleich ein eigenes Bundesland. Es erstreckt sich an beiden Ufern der Donau und zahlt ca. 1,6 Mio Einwohner. Es ist ein wirtschaftliches, administratives, politisches und kulturelles Zentrum des Landes, die dritte UNO-Stadt, eine beliebte Konferenzstadt, Sitz vieler internationaler Organisationen, Hochschulen und der altesten osterreichischen Universitat.

Wien ist eine Stadt mit reicher Geschichte. Ursprunglich eine keltische Siedlung, spůter das Legionslager Vondobona erlebte es den grossten Aufschwung unter der Regierung der Habsburger Monarchie. Wien ist reich an Bauwerrken aller Epochen. Die bekanntesten Baumeister der Barockzeit, die mit Wien untrennbar verbunden sind, heissen J.B.Fischer von Erlach und J.Lucas von Hildebrandt. Eines der Wahrzeichen von Wien ist der gotische Stephansdom im historischen Stadtkern. Die schonste Barockkirche Wiens ist die Karlskirche. Andere Barockbauten sind z.B. die egemalige kaiserliche Winterresidenz Hofburg, heute der Amtssitz des Bundesprasidenten, das Untere und Obere Belveder, die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger – das Schloss Schonbrunn. Sehenswert sind auch die Neue Burg, die Wiener Staatsoper, das neugriechische Parlament, das neugotische Rathaus, das Burgtheater, die Votivkirche, das Sezession – Gebaude und eine Raritat – das Hundertwasserhaus. Andere beliebte Ausflugziele sind der Vergnugungspark Prater, dessen Wahrzeichen das Riesenrad ist, der donaupark mit dem Aussichtsturm – dem Donauturm – oder der Wienerwald.

Wien ist bei den Touristen auch durch Boulvards und die Einkaufsstrassen Graben, Mariahelfestrasse und Karntnerstrasse bekannt. Wien wird als Musikstadt bezeichnet. Mit dieser Stadt sind namlich so bekannte Namen wie Haydn, Mozart, Beetoven, Schubert, Gluck, Brahms, Strus verbunden. Die Wiener Oper, die Wiener Philharmoniker und die Wiener Sangerknaben haben Weltruf. Wien ist auch eine Messestadt und wichtiges Industriezentrum des Landes.

 

Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1


Založiť nové konto Pridať nový referát

Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE - Referáty, ťaháky, maturita:

0.013