Sitten und Bräuche sloh

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: Dievča ivka47
Typ práce: Referát
Dátum: 05.11.2018
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 565 slov
Počet zobrazení: 664
Tlačení: 40
Uložení: 42
Praktické!

Sitten und Bräuche

In der Gemeinschaft gewachsene und überlieferte Lebens - und Arbeitsformen geben Informationen über Mentalität und Kultur, Sprache, Wesenszüge und Eigenarten und Zusammenleben seiner Bewohner.
 
Früher spielte sich das Leben des Handwerkers hauptsächlich innerhalb des Kirchspiels ab. Hier wurde geboren, gearbeitet und zur letzten Ruhe gebettet. Die Menschen waren von festen Ordnungen umgeben. "Die dörfliche Sitte war eine Macht, der sich jeder beugte". Mit dem Wandel des gesellschaftlichen Lebens und Arbeitens hat sich auch die Ausgestaltung der noch überlieferten Sitten und Gebräuche verändert.

Feste im Lebenslauf - Geburt und Kindtaufe Die Hausgeburt mit Hilfe der dörflichen Hebamme ist heute überwiegend durch die Geburt im Krankenhaus abgelöst.  Das freudige Ereignis kann aber auch durch den Klapperstorch oder Kinderwagen auf dem Dach oder in Form einer Wäscheleine mit Babywäsche vor dem Haus verkündet werden. Wurde früher die Kindtaufe sobald wie möglich, häufig schon am dritten Tag, im Hause vorgenommen. Heute hat sich die kirchliche Taufzeremonie durchgesetzt.

Verlobung, Polterabend und Hochzeit. Die Hochzeit wird durch den vorausgehenden Polterabend und das Kranzbinden angekündigt, wenn die Brautleute dazu geladen haben. Zur Stärkung der Polterabendgäste werden Branntwein und Butterkuchen gereicht. Am Hochzeitstag ging es mit Pferd und Wagen zur Kirche. Heute werden die Brautleute meist mit den Pferdestärken unter der blumengeschmückten Kühlerhaube zur Trauung "kutschiert". Manchmal ist die Straße dorthin von Kindern des Ortes mit Seilen abgesperrt und das Brautpaar erkauft sich mit Süßigkeiten oder Geld die Weiterfahrt. Die älteren Leute im Dorf werden sich erinnern können, wie zu ihrer Zeit noch nach alter Sitte die Hochzeitstafel auf der Diele ausgerichtet wurde. Als die Gasthäuser Säle erhielten, begann man damit, dort das Hochzeitsessen auszurichten. Es wurden die traditionelle "Hochzeitssuppe" und weitere Speisen gereicht und anschließend getanzt.

Pfingsten – Schützenfestzeit Mit dem sieben Wochen nach Ostern folgenden Pfingstfest ist in unserer Region das Pfingstbaumaufstellen verbunden. Die Birken als eine der ersten Bäume, die den Frühling ankündigen, werden als Pfingstmaien aus den Wäldern geholt und vor den Haustüren aufgestellt. Die Landjugend ist zu dieser Zeit besonders rege, sollen doch die Freundin oder Verlobte, der Wirt des Dorfes oder Geschäftsleute mit einem Maibaum vor der Haustür beschenkt werden. Für die Schützenvereine in Ahausen, Bötersen, Eversen, Hassendorf, Hellwege, Horstedt, Sottrum, Reeßum, Taaken und Umgegend und Winkeldorf beginnt in der Zeit um Pfingsten eine besonders aktive Zeit. Das Abholen des Vorjahres -Schützenkönigs mit Musik, das Ausschießen des neuen Schützenkönigs, der auf der Schießscheibe den besten Schuß abgegeben hat, die Ehrung durch die silberne Medaillen-Königskette, das Annageln der hölzernen Schießscheibe am Hause des Schützenkönigs umgeben die Feierlichkeiten der zahlreichen Schützenfeste in unseren umliegenden Gemeinden.

Herbst – Erntefestzeit

Im Herbst zu den Erntefesten leben ebenfalls die überlieferten Bräuche wieder auf. Neben der kirchlichen Erntedankfeier spielt das Schmücken der Erntewagen, die sich in unseren Gemeinden zu Umzügen zusammenfinden, eine große Rolle. Auf dem FestzeIt hängt meist eine von der Landjugend gebundene Erntekrone. Mit Gesang, Tanz und gutem Essen wurde früher wie auch heute das Erntefest begangen.
 
Er ist für die Bevölkerung im gesamten Umland ein beliebter Treffpunkt von Familien, pflichtgemäße Anlaufstelle für Jugendliche und eine gern gesehene Abwechslung für ältere Einwohner. Ein Karussell, Autosscooter, Stände mit kulinarischen Jahrmarktköstlichkeiten gehören zu den Angeboten der Marktbeschicker. Die Festorganisation beginnt Freitag abends mit einer Disco, ab Sonnabend Mittag öffnet der bunte Markt und führt abends in den großen Marktball im Festzelt. Am Sonntag werden im Festzeit dann Kaffee und Kuchen angeboten und bietet somit die Gelegenheit, in Ruhe ein Schwätzchen halten zu können.
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 (10-najlepšie, priemer: 0)

Vyhľadaj ďalšie vhodné študentské práce pre tieto kľúčové slová:

#Hochzeit #sitten #sitten bräuche und traditionen in meiner familie

:: Prihlásenie



Založiť nové konto Pridať nový referát

Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE - Referáty, ťaháky, maturita:

0.013