Einkäufe und Dienstleistungen

Cudzie jazyky » Nemčina

Autor: Chlapec studak
Typ práce: Referát
Dátum: 14.02.2008
Jazyk: Nemčina
Rozsah: 881 slov
Počet zobrazení: 7 636
Tlačení: 440
Uložení: 443
Praktické!

Einkaufen gehört zu unserem täglichen Leben. Vielen macht es Spass, von einem Geschäft ins nächste zu gehen. Einkaufen kann aber auch Stress bedeuten, zum Beispiel beim Sommer- oder Winterschlussverkauf. Die Sonderangebote führen zu Hektik und Gedränge in den Geschäften.

Unsere Gesellschaft bietet heute immer neue Möglichkeiten zum Einkaufen. Früher gab es kleine Fachgeschäfte. Das kleine Lebensmittelgeschäft um die Ecke wurde Tante-Emma-Laden genannt. Dort stand der Besitzer hinter seinem Ladentisch und bediente seine Kunden noch persönlich.

Heute kaufen die Leute in Supermärkten mit Selbsbedienung ein. Sie sind sehr beliebt, weil man dort alle nötigen Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs bekommen kann. So können wir Zeit und Geld sparen. Man nimmt an der Tür einen Einkaufswagen oder einen Korb, geht an den Regalen vorbei, sucht die gewünschten Waren aus, legt sie in den Wagen hinein und geht an die Kasse, um Waren zu bezahlen.

Ebenso schnell kauft man im Warenhaus ein, mit dem Unterschied, dass das Warenangebot vielfältiger ist. Das Warenhaus ist immer mehrstöckig. Von einem Stockwerk zu anderem kann man mittels Rolltreppen gelangen. In den einzelnen Stockwerken gibt es dann verschiedene Abteilungen, z.B. Abteilung für Sportartikel, Möbel, Damen- und Herrenkonfektion (Abt. für Bekleidung), Eletroabteilung, Abteilung für Kurzwaren, Schuhabteilung, Haushaltwarenabteilung, Schreibwaren, Glas- und Porzellanwaren, Wurstwarenabteilung, Backwarenabteilung, Fotobedarf, Musikabteilung, usw. Hier ist alles unter einem Dach. Oft nutzen wir die Bezahlung auf Raten und die Lieferung der Waren bis nach Hause. Das Kaufhaus ist täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet.

Wenn wir aus einem Grund ins Warenhaus nicht gehen können, haben wir die Möglichkeit, aus einem Versandkatalog die Ware auszuwählen. Es genügt den Bestellschein mit der gewünschter Grösse, Farbe oder Marke auszufüllen und zu warten. Die Ware wird direkt ins Haus geliefert oder geschickt. Die Ware kann nicht an Ort und Stelle ausprobiert werden, deshalb besteht innerhalb einer bestimmten Frist ein Rückgabe – oder Umtauschrecht.

In unserer Stadt gibt es eine Reihe von Geschäften: Lebensmittel-, Obst- und Gemüse-, Textil-, Schuh-, Elektrowaren-, Spielwaren-, Blumen-, Uhren- und Juweliergeschäfte, Buchhandlungen, Zeitungskioske und Tabakläden, Drogerien und Parfümerien, Metzgereien, Bäckereien, Konditoreien. Obst und Gemüse kann man auf dem Markt kaufen.
Am Rande der Stadt entstehen riesige Einkaufszentren. Sie bieten auch verschiedene Dienstleistungen, die sich kleine Geschäfte nicht leisten können. Sie haben längere Offnungszeiten, , verfügen über genügend Parkplätze, bieten gratis Kinderbetreuung an und vieles mehr.

In der heutigen Geschäftswelt spielt die Werbung eine grosse Rolle. Durch die Werbung wird das Image des Produktes geschaffen. Jetzt sind alle Waren „super“, „extra“, „die besten“ usw. Die Werbung verwirrt und manchmal desorientiert den Kunden. Sie sollte einen wahren Informationscharakter haben.

Um ein Produkt zu verkaufen, lassen sich die Fachleute immer wieder Neues einfallen. Neben der Qualität spielen die Verpackung, der Service, die Lieferzeit und die Finanzierung eine grosse Rolle.

Unsere Arbeit, vor allem die Arbeit der Frauen sollen verschiedene Dienstleistungen erleichtern. Es gibt Betriebe, wo man sich Wäsche waschen, bügeln, seine Kleidung nähen oder reinigen lassen kann. Sie heissen Wäschereien, Schneidereien, und chemische Reinigungen. In anderen Betrieben kann man sich die Schuhe, Haushaltgeräte, Uhren oder sein Auto reparieren lassen. Es handelt sich um Schuhreparatur, mechanische Werkstatt, Uhren – und Autoreparaturwerkstatt. Brillen werden in der Optik repariert, Filme kann man in einem Fotogeschäft oder in einem Fotoatelieur entwickeln. Hier kann man auch Aufnahmen machen lassen. Zu den Dienstleistungsbetrieben gehören auch Friseur- und Kosmetiksalons, wo man sich die Haare waschen, schneiden, frisieren, seinen Bart rasieren, Pediküre oder Maniküre machen lässt.

Fast alle Menschen nutzen die Dienste der Postämter, Cafés, Restaurants, Hotels. Die Post ermöglicht uns , verschiedene Briefe, Karten, Pakete, Faxe abzusenden, Telegramme aufzugeben, Telefongespräche zu führen, Briefmarken und Stempel zu kaufen, Miete und Gebühren zu bezahlen, Rente abzuheben, in der Lotterie zu tippen.
Zu den Diensleistungsbetrieben gehören auch Zustelldienste, Aufräumen, Bank, Reisebüro, Tankstelle, Apotheken, technische Diensleistungen für die Ordnung auf der Strasse und für die Müllabfuhr usw. Sehr beliebt sind verschiedene Ausleihstellen, in denen man z.B. Videokassetten, Industriewaren, videokameras ausleihen kann.

Marketingstrategien
Regale, Spiegel und Aktionsflächen lenken jeden Schritt und jeden Blick des Kunden. Der Kunde wird so durch den Laden gelotst und durch künstliche Barrieren zum Abbremsen gezwungen. Denn: je länger er im Geschäft bleibt, desto mehr Geld gibt er aus.

Alles, wonach man sich nie freiwillig bücken würde, was aber trotzden in den Wagen soll, befindet sich auf Augenhöhe. Was weg muss, steht vorne. Solche Ware wird dem Käufer gleich mitten in den Weg gelegt – und zwar in inszenierter Unordnung.

Einkaufswagen sind so konstruirt, dass mehr in sie hineinpasst als man tragen kann. Die Räder sind so konstruirt, dass sie ständig zu dem Regal rollen.

Obst und Gemüse befinden sich in der Regel gleich am Eingang. Immergrüne Dekoration und blitzender Chrom versprechen, dass in diesem Laden alles frisch ist.

Marketingspezialisten stellen für jede Tageszeit das richtige Programm zusammen: morgens Melodien ...

Impulsartikel - vor dem Ziel ist die Gefahr der Verführung am grössten: Impulsartikel heissen die dinge, die nicht auf dem Einkaufszettel stehen, trotzdem gekauft werden wollen – Zeitschriften, Alkohol, Süssigkeiten, Zigaretten.

Fragen:
1. Ist das Geschäftsnetz in deiner Stadt ausreichend?
2. Was kann man in den einzelnen Geschäften kaufen? (Lebensmittelgeschäft, Bäckerei, ...)
3. Was hältst du für vorteilhafter: das Einkaufen in grossen Einkaufszentren oder in kleineren Geshäften?
4. Für was geben wir am meisten Geld aus?
5. Spass oder Stress? Was bedeutet Einkaufen für Sie?
6. Was ist Ihnen beim Kauf am wichtigsten: die Marke, die Qualität, der Preis, die Auswahl?
Oboduj prácu: 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 (10-najlepšie, priemer: 7)


Založiť nové konto Pridať nový referát

Odporúčame

Cudzie jazyky » Nemčina

:: Aktuelle Wechselkurse Euro

:: KATEGÓRIE - Referáty, ťaháky, maturita:

0.014